Jungvögel werden flügge: Loshäuser Störche unternehmen ersten Ausflug

Loshausen. Die beiden Loshäuser Storchenbrüder haben ihr Nest für einen Ausflug verlassen. Storchenexperte Kurt Knauff beobachtete Anfang der Woche, wie die Jungvögel ihre Flügel ausbreiteten, um eine erste Runde über der Loshäuser Molkerei zu drehen.

Storchenmutter Alexa versucht stetig, den Nachwuchs aus seinem Heim auf dem Schornstein der Molkerei zu locken. Die Nahrungssuche gestaltete sich für die Vogeleltern sehr anstrengend, und je früher der Nachwuchs flügge ist, desto eher können die Kleinen ihr Futter selbst sammeln, sagt Knauff.

Im August werden die Storchenbrüder Loshausen verlassen und nach Süden ziehen. „Ihre Eltern folgen vermutlich drei Wochen später“, erklärt der Vogelbeobachter. „Das kann gefährlich für die Jungvögel sein“, fügt der Ziegenhainer Vogelbeobachter Heinz Stübing hinzu. 40 bis 50 Prozent des Nachwuchses gehe im ersten Jahr verloren, heißt es unter Storchenexperten.

Die Loshäuser Storchendame Alexa werde im nächsten Jahr wohl wiederkehren. „Davon lässt sie sich kaum abbringen“, sagt Knauff. „Im Februar war ihr Nest auf der Molkerei bereits besetzt. Sie hat dann das fremde Storchenweibchen vertrieben, aber den Mann im Nest behalten.“ (sal)

Quelle: HNA

Kommentare