Käfig mit toten Kaninchen wurde bei Sachsenhausen im Wald gefunden

+
Im Müllsack: So sieht der Käfig mit dem toten Tier aus. Foto: nh

Sachsenhausen/Lischeid. Unbekannte haben im Wald bei Sachsenhausen einen Kaninchenkäfig abgestellt. Darin lag ein totes Kaninchen mit braunem Fell. Wie die Gemeinde Gilserberg mitteilte, wurde der Käfig am Donnerstag gefunden. Er war in einem blauen Müllsack verpackt.

Unklar ist derzeit, ob das Tier schon tot war, als es sein Besitzer im Wald zurückließ. Lebte das Zwergkaninchen noch, handelt es sich um einen schweren Fall von Tierquälerei.

Sondermüll wurde hingegen im Wald bei Lischeid abgeladen. Unbekannte entsorgten dort erhebliche Mengen roten Teppichbodens mit beigefarbenen Punkte sowie Fußbodenbelag. Es handelt sich um spezielle Muster, die bekannt sein könnten, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde. (cls)

Für Hinweise im Rathaus Gilserberg im Zimmer 21/24 oder unter Tel. 066 96/961 924 melden.

Quelle: HNA

Kommentare