Nach 738 Schüssen stand Regentenfamilie des Schützenvereins Verna-Allendorf fest

Kaiser ist der neue König

Königliche Regenten: (von links) Zweiter Ritter Volker Lotz, Ehrenscheiben-Gewinnerin der Damen Renate Lotz, König Otto Kaiser, Königin Bärbel Meiser, Zweite Hofdame Cathrin Meiser, Erster Ritter Markus Reckziegel und Vorsitzender Karsten Meiser. Im Vordergrund Kronprinz Kevin Kunz.

Verna/Allendorf. Der Schützenverein Verna-Allendorf hat ein neues Königspaar. Bärbel Meiser und Otto Kaiser gewannen das Königsschiessen und somit die Königswürden.

Die Jungschützen eröffneten das Schießen, und Kevin Kunz konnte mit dem 106. Schuss dem Adler die Krone abschießen. Damit holte er sich den Titel des Kronprinzen.

Volker Lotz schoss mit dem 59. Schuss den Apfel aus der Kralle und wurde Zweiter Ritter. Markus Reckziegel konnte das Zepter mit dem 26. Schuss vom Adler trennen und wurde Erster Ritter.

Wer nun glaubte, dass der Adler auch so schnell fiel, wurde eines Besseren belehrt. Immerhin brauchten die letzten 19 Schützen genau 597 Schuss, bis der Adler von der Stange geholt wurde. Dieses Kunststück brachte der neue König Otto Kaiser zustande.

Die Damen hatten wohl ein ruhigeres Händchen, denn die Zweite Hofdame wurde Cathrin Meiser bereits nach dem 20. Schuss. Silvia Hoppe wurde mit dem 30. Schuss Erste Hofdame. Bärbel Meiser brachte mit dem 141. Schuss den Adler zu Fall und wurde Königin. Die Ehrenscheiben wurden von Larissa Hoppe für die Jungschützen, von Renate Lotz für den Damen und von Frank Hoppe für die Herren errungen.

Der vorjährige König Leo Saalmann servierte ein schmackhaftes Essen. Die neuen Würdenträger wurden bereits vom Vereinsvorsitzenden Karsten Meiser in ihr königliches Amt eingeführt – anlässlich der Königsfeier. Auch diesmal wurde das Ereignis kräftig gefeiert. Lange haben die Mitglieder noch beisammen gesessen. (red) Foto: privat

Quelle: HNA

Kommentare