Der Allwetterzirkus Atlantik gastiert noch bis Sonntag neben dem TÜV-Gelände

Die Kamele fühlen sich wohl im Winter

Zirkus: von links Direktor Karl-Heinz Köllner, Janina Urban und Lesly Köllner bereiten sich und die weiße Kamele Morgan und Suleika auf die Vorstellungen in Schwalmstadt vor. Foto: Schittelkopp

Ziegenhain. Einzig die Schlangen haben im Winter kein sonderlich gemütliches Zuhause. Der Tigerpython des Zirkus’ Atlantik verbringt die kalte Jahreszeit in einer Styroporbox, geschützt vor frostigen Temperaturen und Wind. Der Winter macht dem Allwetterzirkus wenig aus.

„Das Zelt und unsere Wohnwagen sind beheizt“, erzählte Lesly Köllner, „und die Kamele fühlen sich wohler je kälter es ist.“ Die Tiere stammen nämlich aus Sibirien. Atlantik ist ein Allwetterzirkus. „Früher war es üblich, dass im Winter pausiert wurde“, sagte die 24-jährige Artistin. Sie selbst stammt aus einer waschechten Zirkusfamilie. Seit vier Generationen fahren die Köllners durchs Land, alle Kinder kamen im Zirkus zur Welt.

Kurzclip:

Kamele des Zirkus´Atlantik fühlen sich auch im Winter wohl

Atlantik hingegen pausiert im Sommer. „Wenn es heiß ist, ist der Transport für die Tiere sehr anstrengend“, betonte die Artistin. In der trüben Winterzeit bringe der Zirkus hingegen etwas Buntes in die Stadt. Nach ihren Erfahrungen kommen im Winter auch mehr Besucher in den Zirkus.

In den Stunden vor einem Auftritt beginnt das emsige Treiben auf dem Zirkusgeländer. Schminken, die Vierbeiner vorbereiten und sich aufwärmen – zwölf Artisten und acht Helfer kümmern sich um die 50 Zirkustiere. Die kleinsten Familienmitglieder sind noch in der Schule, in jeder Stadt besuchen sie die örtliche Grundschule.

Lesly Köllner zeigt als Lesly Atlantik ihr Nummer in der Manege. Ihre Spezialität ist das Seiltanzen in luftiger Höhe. Auch mit ihren drei Pudeln zeigt sie eine Zirkusnummer. „Die müssen vorher noch gebadet werden“, fügte sie an.

Daneben bekommen die Besucher eine Show der Prager Artistenfamilie Urban zu sehen. Direktor Karl-Heinz Köllner führt durch das anderthalbstündige Programm. Er zeigt Pferdedressuren mit Arabern und auch kleinen Ponys. Außerdem gibt es eine Kamelkarawane zu bewundern. „Die Kinder können auch auf den Kamelen reiten“, stellte Lesly Köllner in Aussicht.

• Zirkus Atlantik gastiert bis Sonntag am TÜV Ziegenhain. Vorstellungen beginnen 16 Uhr, sonntags 11 Uhr. Kartentelefon 0178/6635745. www.circusatlantik.de

Von Claudia Schittelkopp

Quelle: HNA

Kommentare