Tag der Zahngesundheit: Kinder lernten durch Puppenspiel die richtige Mundpflege

Kasper besiegt Klapperzahn

Vor der Puppenbühne: Kinder des evangelischen Kindergartens Willingshausen, Veranstalter Thomas Berninger (links), Puppenspieler Johannes Minuth (Mitte) und die Clownin Frieda. Foto: Neustädter

Schrecksbach. Zum Tag der Zahngesundheit kamen die Freiburger Puppenbühne und die Clownin Frieda gestern in die Mehrzweckhalle Schrecksbach. Das Puppenspiel „Viel Dreck bei Hexe Klapperzahn“ machte den Kindergartenkindern und Grundschülern aus vielen Schwälmer Orten spielerisch die Notwendigkeit von Zahnpflege und gesunder Ernährung deutlich.

Clownin Frieda begrüßte vor jeder Aufführung die Gruppen und wusste durch spaßige Einlagen und ein farbenfrohes Kostüm ihr Publikum für sich zu begeistern. Zu Beginn rief Frieda gemeinsam mit den Kindern die Veranstalter Thomas Berninger vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege Schwalm-Eder und den Puppenspieler Johannes Minuth mit seiner Handpuppe Hexe Irma vor die Bühne.

Zauberzahnbürsten für alle

Nachdem Hexe Irma Zauberzahnbürsten an das Publikum verteilt hatte, sangen die Kinder gemeinsam ein Lied darüber, warum es wichtig ist, die Zähne zu putzen – dabei machten alle die Putz-Bewegungen nach. Dann ging das Licht aus und ein gespanntes Publikum richtet seine Aufmerksamkeit auf das Stück.

Kurz nachdem sich der Vorhang öffnet, stiehlt Hexe Klapperzahn, die immer auf der Suche nach Süßigkeiten ist und sich nie die Zähne putzt, Seppels Korb voller Leckereien. Zwar weiß sie, dass zu viele Bonbons schlecht für die Zähne sind, kann aber nicht widerstehen und setzt ihren letzten Zahn aufs Spiel. Am Ende besiegen Kasper, Seppel und Hund Bello nicht nur die Hexe, sondern auch deren Müll im Wald.

Ohne Zeigefinger

Die Kindern wurden von Anfang an in das Stück einbezogen und dazu animiert, mitzumachen. So lernen sie – ohne erhobenen Zeigefinger – wie wichtig es ist, sich regelmäßig die Zähne zu putzen. Auch der Umweltschutz wurde im Puppenspiel aufgegriffen. „Die Kinder verinnerlichen durch das Puppenspiel den gesunden Umgang mit ihren Zähnen und eine gute Ernährung besser“, sagte Erzieherin Simone (Kindergarten Willingshausen). Außerdem bleiben die Botschaften aus dem Theater zum Beispiel beim gesunden Frühstück im Kindergarten präsent.

Von Natascha Neustädter

Quelle: HNA

Kommentare