Nach über zehn Jahren ist ein Bildband fertig, der 6000 Mörscher bei ihrer Einsegnung zeigt

Der Katalog der Konfirmanden

Endlich das Konfirmandenbuch in der Hand: von rechts vorn Rainer Wittich, Heinz Heinzerling und Otto Wohlgemuth. Sie haben viele Stunden Arbeit in den Bildband investiert. Foto: Schorn

Altmorschen. Es ist geschafft. Nach über zehnjähriger Vorbereitung gibt es ab Dezember den Bildband „Konfirmationen in den sieben Dörfern von Morschen“ zu kaufen. Über 300 Konfirmationsfotos aus dem vorigen Jahrhundert haben Heinz Heinzerling und Otto Wohlgemuth vom Morschener Arbeitskreis Ortsgeschichte zusammengetragen, Rainer Wittich hat das Buch in den vergangenen Monaten am Computer gestaltet.

Neben den Bildern sind in dem 184-Seiten-Buch auch alle Pfarrer der Mörscher Kirchspiele aufgelistet, alte Konfirmationsurkunden abgebildet und Fotos von Goldenen Konfirmationen zu sehen. „Das war ein wahnsinnger Arbeitsaufwand“, erklärt Otto Wohlgemuth, der das Buch im Altmörscher Pfarramt vorstellte. „Allein über 6000 Namen mussten für das Buch herausgesucht werden, viele wurden aus den Kirchenbüchern abgeschrieben.“

Um möglichst viele Fotos für das heimatgeschichtliche Werk zusammenzubekommen, wurden Menschen aus den sieben Ortsteilen angesprochen, in den Gemeindebriefen der beiden Kirchspiele Alt- und Neumorschen wurden Aufrufe gestartet. „Es gab auch den ein oder anderen kleinen Streit, wer das jetzt auf dem Foto ist“, sagt der 72-jährige Wohlgemuth.

Die Idee für das Ganze kam vor über einem Jahrzehnt durch eine bereits bestehende Konfirmationssammlung von Heinz Heinzerling auf. Dieser suchte auch die meisten Bilder zusammen. Nur mit der Rückgabe der Leihgaben hielt er es offenbar nicht so genau. „Ich habe rund sechs Jahre auf mein Konfirmationsfoto gewartet“, erklärt Rainer Wittich schmunzelnd.

Entstanden ist ein eindrucksvoller Bildband. Schon bei der Buchvorstellung waren die knapp 20 Versammelten beeindruckt, schauten, ob sie jemand auf den Fotos erkennen und bestellten es fast ausnahmslos vor. Ein Exemplar kostet 15 Euro und wird erstmals auf dem Weihnachtsmarkt Neumorschen verkauft. Der Erlös kommt den beiden Mörscher Kirchspielen zugute. Vorbestellungen sind aber jetzt schon möglich.

Die Bücher können außerdem bei der Postagentur und bei Computer-Appel in Altmorschen sowie im Jacobi-Markt in Neumorschen gekauft werden. Kontakt: Otto Wohlgemuth, Arbeitskreis Ortsgeschichte, Tel. 0 56 64 / 8225

Von Michael Schorn

Quelle: HNA

Kommentare