HNA-Redaktion Wolfhagen: Cornelia Lehmann ist seit heute im Vorruhestand

(K)ein Abschied von bic

+
Edelfeder und Organisationstalent: Connie Lehmann an ihrem letzten Arbeitstag an ihrem Schreibtisch. Die langjährige Redakteurin wird auch im Ruhestand für die HNA schreiben.

Wolfhagen. Portraits, die schreibt sie mit Leichtigkeit - sensibel, spannend, stilsicher und mit unverkennbarer Handschrift. Unzählige sind von Cornelia Lehmann - Markenzeichen bic - in den vergangenen Jahrzehnten in der HNA erschienen.

Von sich selbst mochte sie zum Eintritt in den Ruhestand eigentlich keines lesen - und schon gar kein emotional eingefärbtes.

Aber ganz ohne geht’s dann doch nicht. Das weiß die 59-Jährige, die seit heute in der Altersteilzeit ist, nur zu gut. Dazu war sie lange genug mittendrin im journalistischen Alltag, der für sie am 1. Juli 1972 mit dem Volontariat bei der Hessischen Allgemeinen in Kassel beginnt.

Aufs Dach der Welt

Zwei Jahre Ausbildung, dann steht der jungen Connie Bickmeier, wie sie damals heißt, der Sinn nach Anderem: Studieren, die Welt entdecken - und dann mal sehen. Von Kassel zieht es die reisefreudige Tochter eines Bahnhofsvorstehers erstmal nach Sylt, ehe sie nach ein paar Monaten auf der Insel mit ihrem Freund und einem alten Mercedes auf Weltreise geht.

Ihren 21. Geburtstag feiert sie in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Weitere Stationen: Afghanistan, Pakistan, Indien. Dann Nepal, hoch aufs Dach der Welt. Man genießt das unbeschwerte, freie Hippie-Leben.

Nach einem knappen Jahr ist Connie Bickmeier zurück in der Heimat. An der Uni (Musikwissenschaft) hält es sie nicht sehr lange. Sie will wieder schreiben, fragt im Kasseler Pressehaus an. Northeim und Wolfhagen werden angeboten, leider nicht die Kultur, ihr Traum-Ressort. Sie entscheidet sich für Wolfhagen.

Im Sommer 1978 fängt Connie Bickmeier (ihr Kürzel bic leitet sich von ihrem Nachnamen ab) in der Wolfhager Redaktion an. Dort, wo sie auch ihren späteren Ehemann und Vater ihrer beiden Kinder kennenlernt. „Der wollte irgend etwas wegen der Waldbühne in Niederelsungen“, erinnert sie sich.

Hauptrolle

Nach Hochzeit und Umzug nach Niederelsungen mischt Cornelia Lehmann, wie sie nun heißt, auf der Bühne kräftig mit, spielt 1983 die weibliche Rolle im Schinderhannes.

1985 wird sie Nachfolgerin von Redaktionsleiter Günther Franz, zwölf Jahre bleibt sie auf dem Chefposten.

Nach gut 36 Jahren HNA-Redaktion, in der sie am liebsten über Kulturelles und geschichtliche Themen geschrieben hat, ist Schluss mit dem Redaktionsalltag. Der HNA und ihren Lesern wird Connie Lehmann, die inzwischen in Riede zuhause ist, glücklicherweise als freie Mitarbeiterin erhalten bleiben - und damit auch ihr Markenzeichen bic.

Von Norbert Müller

Quelle: HNA

Kommentare