Beim Turn- und Sportverein Guxhagen kann man lernen, wie man Stürze abfängt

Keine Angst vorm Fallen

Nicht einfach: Pia Bernd balanciert mit geschlossenen Augen auf einem Bein. Andrea Dreuw-Dietzel steht ihr zur Seite. Foto: Koch

Guxhagen. Gefrorene Straßen und Gehwege im Winter schüren die Angst vorm Hinfallen. Auch deshalb bietet der Turn- und Sportverein Guxhagen ein Seminar an, bei dem Gelenke, Muskeln, Bänder und Sehnen trainiert werden. „Dadurch wird die Verletzungsgefahr bei Stürzen gemindert“, sagt Trainerin Andrea Dreuw-Dietzel.

Sechzehn Teilnehmer sind zur ersten Sturzprophylaxe-Stunde in die Turnhalle der Guxhagener Grundschule gekommen. Sie alle wollen lernen, wie man Stürze besser abfängt.

Mit Aufwärm- und Kraftübungen soll der ganze Körper gestärkt werden. Ein kombiniertes Kraft- und Gleichgewichtstraining eignet sich besonders, um Stürze zu verhindern, so Dreuw-Dietzel.

Nach den Übungen geht es für die Teilnehmer auf einen Parcours. Dort wird beim Laufen und Balancieren auf verschiedenen Unterlagen der Gleichgewichtssinn gefördert. Beim Ausbalancieren des Körpers auf Matten und kleinen Ballkissen werden auch die Gelenke gestärkt. Wichtig ist Dreuw-Dietzel die Alltagstauglichkeit der gezeigten Übungen. Denn: „Man kann trainieren, schwere Verletzungen bei Stürzen zu vermeiden.“ Einfaches Gleichgewichtstraining reicht da schon aus.

So kann man sich beim Zähneputzen, Telefonieren oder an der Arbeit auf ein Bein stellen und versuchen, das Gleichgewicht zu halten. Außerdem kann der Gleichgewichtssinn trainiert werden, indem man sich eine dicke Schnur auf den Boden legt und darauf vorwärts und rückwärts balanciert. Wenn man sich sicher genug fühlt, kann dies auch mit geschlossenen Augen versuchen. „Wichtig bei allen Übungen ist eine aufrechte Körperhaltung mit geradem Rücken“, sagt Trainerin Dreuw-Dietzel. (vkx)

Kontakt: Tel. 0 56 65 / 22 99

Von Verena Koch

Quelle: HNA

Kommentare