Keine Gnade für die Wade: Sie trainierten für den Bike-Marathon

+
Teilnehmer des Trainings: von links Hans-Jürgen Nägel, Carsten Müller, Sven Dieling, Matthias Möller, Peter Berg, Heidi Dannecker mit Trainer René Hördemann.

Morschen. Sie haben hart für den Ars-Natura-Mountainbike-Marathon trainiert: René Hördemann, Triathlet und Profi-Rennfahrer, hat sechs Freizeitfahrer in den vergangenen Wochen fit gemacht. Die HNA hatte Startplätze fürs Profi-Training verlost. Am Sonntag startet der Marathon. Wir haben uns nach den Trainingserfolgen erkundigt und geben Tipps für Kurzentschlossene.

Der 6. Ars-Natura-Marathon findet am Sonntag, 13. Juli statt. Zwei der Rennfahrer sind Matthias Möller und Sven Dieling. Beide waren Teilnehmer beim Training mit René Hördemann.

Sven Dieling, 43 Jahre aus Körle, war bereits begeisterter Mountainbike-Fahrer, hatte aber bislang keine Marathonerfahrung und fühlte sich nach dem Training mit René Hördemann gut vorbereitet. „In der Trainingsgruppe gab es aber auch unterschiedliche Ambitionen“, sagte Dieling, „einige möchten das Rennen nur überstehen, andere haben Leistungsvorstellungen“. Sein Ziel ist es, die 44 Kilometer und 1109 Höhenmeter unter zwei Stunden und zehn Minuten zu fahren.

Bei der Vorbereitung mit dem Profi gab es umfassende Informationen, vom Reifendruck messen bis hin zu praktischem Know-How, wie dem Überwinden von Hindernissen und verschiedenen Kurvenfahrtechniken. Den theoretischen Teil hat die Gruppe größtenteils am Lindenwäldchen in Melsungen oder auf Parkplätzen absolviert. „Damit nichts passieren kann“, sagte Sven Dieling. Außerdem bekamen die Teilnehmer Tipps zum Angehen der Strecke, wie sie zum Beispiel bei aus dem Boden ragenden Wurzeln reagieren müssen oder wie sie richtig auf dem Sattel sitzen. Auch Informationen über die eigene Kondition, wie sie ihre Kräfte am sinnvollsten einteilen, waren Teil des Trainings. Die Teilnehmer lernten, dass die Bauch- und Rückenmuskulatur für Fahrradfahrer besonders wichtig ist und wie man diese am besten trainieren kann. „Von Renés Tipps habe ich profitiert“, sagt Sven Dieling.

Auch Matthias Möller, 47 Jahre aus Spangenberg, war vom Training mit dem Profi begeistert. „Ich habe schon vergangenes Jahr beim Marathon mitgemacht, aber jetzt bin ich noch besser vorbereitet. Mein Ziel ist es, die Runde in zwei Stunden 50 zu schaffen, damit wäre ich zufrieden“, sagt Matthias Möller.

„In der Gruppe war die Altersspanne recht groß“, sagt Sven Dieling; Matthias Möller erklärte dazu, dass alle Beteiligten fit waren und René Hördemann stets alle zusammen gehalten hat.

Hördemann war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. „Ich habe versucht, möglichst viel Insider-Wissen weiter zu geben“, so der Profi-Rennfahrer. Die vergangenen Tage nutzten die Sportler, um Fahrtechniken zu wiederholen und ihre Muskulatur zu trainieren. Beide waren über die Hilfe des Profisportlers dankbar und blicken zuversichtlich auf kommenden Sonntag. (clx)

Massenstart für alle am Sonntag, 13. Juli, um 10 Uhr, Sportplatz Neumorschen. Es gibt drei verschiedene Strecken und eine Kinderrunde.

Anmeldung online, schriftlich oder vor Ort.

Information: Internet: www.ars-natura-stiftung.de oder Tel. 05664/69 83.

Quelle: HNA

Kommentare