Keine Steuer auf gespendete Lebensmittel

Schwalm-Eder. Die Besteuerung von Lebensmittelspenden an die Tafeln ist vom Tisch. Das teilt der Kasseler SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker mit. Damit müssen Spender wie Supermärkte und Bäcker keinen Ärger mit dem Fiskus mehr befürchten.

Auf Anfrage der SPD hatte das Hessische Finanzministerium geantwortet, dass die obersten Finanzbehörden sich kürzlich gegen eine Umsatzbesteuerung entschieden haben. Dies gilt für die unentgeltliche Abgabe von Lebensmitteln kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums, die aus mildtätigen Gründen verschenkt werden.

Bäcker und Tafeln aus dem Schwalm-Eder-Kreis hatten die Steuerpflicht Ende Juli kritisiert. (gör)

Quelle: HNA

Kommentare