Kellerbrand in Singlis war Fehlalarm: Defekt an Heizungsanlage

33 Feuerwehrleute rückten heute Nachmittag um 14.15 Uhr nach Singlis aus, um dort einen gemeldeten Kellerbrand zu löschen.

Als die Wehren aus Singlis, Gombeth und Borken an dem Wohnhaus ankamen, entpuppte sich der Brand als ein Defekt an der Heizungsanlage im Wohnhaus. „Die Tür am Kessel der Anlage, die mit Feststoffen heizt, war defekt und nicht richtig geschlossen“, teilte Stadtbrandinspektor Achim Hilgenberg mit. Dadurch hatte sich Rauch entwickelt. Der Qualm hatte die Bewohnerin des Hauses aufgeschreckt, die daraufhin die Feuerwehr informiert hatte.

Die Einsatzkräfte reparierten die Tür, lüfteten den Keller und verließen eine Stunde nach der Alarmierung das Haus. (tyx)

Quelle: HNA

Kommentare