Noch keine Hühner-Nuggets an A 7

Bau von Kentucky Fried Chicken bei Guxhagen verzögert sich

+
Bau von Kentucky Fried Chicken bei Guxhagen verzögert sich

Guxhagen. Wer einen Burger der Schnellimbiss-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) möchte, muss weiterhin nach Göttingen pendeln. Das Bauprojekt an der Bundesstraße 83 in Guxhagen verzögert sich weiter.

Ursprünglich war für den Herbst 2013 bereits die Eröffnung angekündigt worden. Noch rollen am Euro-Rast-Park aber weder Baumaschinen, noch ist eine Bodenplatte gelegt. 

Dabei könnte die KFC-Filiale bereits seit 2013 Tankgeschäft und Gewebesteuereinnahmen beleben.

Lesen Sie auch
Bau von Kentucky Fried Chicken bei Guxhagen verzögert sich
- Kentucky Fried Chicken baut Filiale am Euro-Rast-Park 

Das Parlament in Guxhagen bewilligte das Bauvorhaben bereits imSeptember. "Die reguläre Baugenehmigung konnte wegen zahlreicher Nachträge durch die von KFC beauftragte Baufirma allerdings erst am 10. Dezember erteilt werden", erklärte Edgar Slawik, Bürgermeister in Guxhagen.

Unter anderem sei vergessen worden, eine Abrissgenehmigung für einen Schuppen auf dem Gelände zu beantragen. "Der Mindestabstand zur Bundesstraße 83 wurde zunächst auch nicht hinreichend bedacht", so Slawik weiter. Außerdem sei es zu Unstimmigkeiten bei der maximal zulässigen Größe der zu versiegelnden Bodenfläche für KFC gekommen.

Insgesamt verfügt der Franchisenehmer in Guxhagen über 3520 Quadratmeter Grund. Dort sollen neben dem einstöckigen KFC-Gebäude auch Parkmöglichkeiten und Grünflächen entstehen. Die zentrale KFC-Geschäftsstelle in Düsseldorf konnte der HNA-Redaktion kurzfristig keine Auskünfte zum weiteren Bauvorhaben geben. Der zuständige Mitarbeiter Thomas Brauer befinde sich im Urlaub, hieß es am Donnerstag aus dem KFC-Firmensitz in Düsseldorf.

Von Jasmin Paul

Quelle: HNA

Kommentare