Besinnlich-heitere Unterhaltung für über 300 Senioren – ASB und Gemeinde Bad Emstal hatten eingeladen

Kerzentanz und Lachen über Loriot

Sorgten für Lachtränen beim Publikum: Die Darsteller der Klosterspiele Merxhausen zeigten Loriot-Sketche. Fotos: Michl

Bad Emstal. Festlich sah es aus im Festsaal am Thermalbad mit alles überragendem Christbaum und weihnachtlicher Dekoration auf Bühne und den Tischen. Festlich war auch vieles im dreistündigen Programm der Bad Emstaler Seniorenweihnacht, zu der die Gemeinde und der Arbeiter-Samariter-Bund Frauen und Männer ab dem 70. Lebensjahr eingeladen hatten.

Über 300 Senioren waren der Einladung gefolgt und feierten gemeinsam. Die Seniorenweihnacht wird seit über 30 Jahren vom ASB ausgerichtet, seit drei Jahren sitzt die Gemeinde als Partner mit im Boot. Deshalb oblag es auch Bürgermeister Ralf Pfeiffer, die ältesten Besucher mit einem Präsent zu ehren - die 90-jährige Anna Schaumlöffel und den ein Jahr älteren Joachim Fischer.

Nach der Begrüßung durch das Gemeindeoberhaupt und Michael Hillman, ASB-Vorsitzender der Region Kassel-Nordhessen, sowie einer von e Pfarrer Johannes Godduhn von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) Sand zelebrierten Andacht hatten die haupt- und ehrenamtlichen Bad Emstaler ASB-Helfer sowie die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung alle Hände voll zu tun, um die Senioren im rappelvollen Saal mit Kaffee, Kuchen, Imbiss und Getränken zu versorgen. Für die passende Tafelmusik sorgte der Gitarrenchor „Just for Joy“ (Netze).

Adventliche Melodien bekamen die Besucher auch vom Balhorner SELK-Kinderchor geboten. Für Lachtränen sorgten die Klosterspiele Merxhausen mit mehreren Sketchen von Loriot. Mit Applaus gefeiert wurden auch die kleinen Mädchen und Jungen der ASB-Schlümpfe-Kindergartengruppe, die unter Anleitung von Nicole Bräutigam auf der Bühne im Schein von brennenden Kerzen in bunten Gläsern tanzten. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare