Wandernverein spendete für Kinder in Not

Der Kilometer zählt

Wandern für guten Zweck: Dieter Kumpe und Ira Bischoff nahmen die Spende von Eckhard Ochs (rechts) entgegen. Foto: Zirzow

Fritzlar. Für jeden gewanderten Kilometer zahlen die Mitglieder des Fritzlarer Vereins Wandern für Kinder 50 Cent auf ein Konto ein. 1500 Euro gesammeltes Kilometergeld spendete der Verein der Kinder- und Jugendhilfe Haus Carl Sonnenschein in Fritzlar. Vereinspräsident Eckhard Ochs überreichte das Geld an Dieter Kumpe, den Leiter der caritativen Einrichtung, und Ira Bischoff, Erzieherin.

In neun Gruppen leben 93 Kinder und Jugendliche in dem Haus, davon sind 23 Flüchtlingskinder. Das Geld werde zum Beispiel für den Kauf einer neuen Play-Station verwendet, sagte Bischoff.

Der Verein wurde 1972 gegründet, seit vielen Jahren sammelt er Kilometergeld und Spenden für bedürftige Kinder. Von rund 100 Mitgliedern wandern zur Zeit dreizehn regelmäßig alle vier bis sechs Wochen. Sozialeinrichtungen, Gemeindeverwaltungen und Schulen, denen notleidende Kinder bekannt sind, sollen sich bitte mit dem Verein in Verbindung setzen. (zrz) • Kontakt: www.wandern-fuer-kinder-ev.de

Quelle: HNA

Kommentare