Aktion zum Martinstag wart voller Erfolg

Kinder sammelten Spenden für Tafel

+
Viel gesammelt: Jaron Lauterbach, Hannah und Lea Lange mit Lebensmitteln.

Obervorschütz. Der Kindergottesdienst Obervorschütz hatte sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes zum Martinstag ausgedacht.

Pfarrerin Herbert Fuest hatte in einem Brief Kinder und Eltern gebeten, sich das Motto „Was ihr einem meiner geringsten Schwestern und Brüdern getan habt, das habt ihr mir getan“ (Matthäusevang. 25,40) zu eigen zu machen und Lebensmittelspenden (vor allem Mehl, Zucker, Reis, Nudeln, Konserven und Marmelade) im Dorf zu sammeln. „Ein bisschen so wie Martin“ werden die Nahrungsmittel am heutigen Dienstag, 13. November, zur Fritzlarer Tafel gebracht und dort an die Hilfebedürftigen verteilt.

Es sei eine sehr interessante Aktion, die die Kinder mit großem Eifer unterstützt hätten, so Pfarrer Fuest. Für sie sei es ganz selbstverständlich gewesen, für hilfsbedürftige Menschen zu sammeln und auch selber abzugeben.

Der Kindergottesdienst in Obervorschütz findet jeden Sonntag um 10.30 Uhr im Gemeindezentrum statt. Durchschnittlich kommen 20 Kinder und feiern Gottesdienst miteinander. Dafür hat sich ein Vorbereitungsteam um Pfarrerin Susanne Fuest gebildet, das aus 14 Personen besteht. Das Einüben eines Krippenspiels für den Familiengottesdienst am Heiligen Abend ist die nächste Aktion. (red)

Quelle: HNA

Kommentare