Kinder sangen für Gott: Nachwuchs-Chöre in der Melsunger Stadtkirche

+
Singen macht Spaß: Der Schulchor der Stellbergschule Homberg sang „O Happy Day“.

Melsungen. Groß war die Aufregung vor dem ersten Kinderchorkonzert in Melsungen, das Kinderkantorin Annette Fraatz organisiert hatte. Als die ersten Stimmen des Evangelischen Kinderchors aus Korbach erklangen, verstummte auch das letzte Gemurmel in der Stadtkirche.

Die Chöre sangen klassische und moderne christliche Lieder, die sie neu interpretiert hatten. Dabei waren der Fantasie der Kinder und ihre Chorleiter keine Grenzen gesetzt. Sie sangen gemeinsam im Chor, unterbrachen mit einzelnen Soli oder unterstützten die Orgel mit eigenem Flötenspiel. Die Lieder erklangen auf Deutsch, Englisch und sogar auf Französisch.

Nicht nur beim Gesang, auch bei der Kleidung legten die Chöre viel Wert aufs Detail. Ob mit einheitlichen T-Shirts oder ganz in Schwarz gekleidet mit einem grünen Schal. Alle waren einheitlich angezogen. Das Publikum war begeistert von den Gesangseinlagen der Kinder.

Am Ende des Konzerts sollte eine Jury aus ausgewählten Musikern die Kinder bewerten. Die Jury war begeistert und verteilte die Plätze eins bis drei, die jeweils mit einem kleinen Preis verbunden waren. Den dritten Platz erhielt der Schulchor der Stellbergschule in Homberg, der als einziger Schulchor am Wettbewerb teilnahm.

Den zweiten Platz teilen sich der Evangelische Kinderchor aus Korbach und die Jugendkantorei Rotenburg. Sie überzeugten die Jury mit Liedern wie „Vater, behüt’ uns“ und „Vois sur ton chemin“ (Schau auf deinen Weg). Die Sieger des musikalischen Abends waren der Jugendchor Crescendo aus Eschwege und der Kinderchor der Evangelischen Gemeinde Usingen, die mit ihrem Gesang die Zuhörer und die Jury beeindruckten.

„Wir wussten am Anfang nicht, was uns erwartet, aber wir hatten viel Spaß“, sagte Hanna Sachs, die zum Crescendo-Chor aus Eschwege gehört.

Dekan Rudolph Schulze segnete die Anwesenden, dann klang das Konzert mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen“ von Chören und Zuhören aus. (ymd)

Quelle: HNA

Kommentare