Kinderfasching: Närrische Zeit endet mit zehn Wünschen

Mit dem Kinderumzug und der Abschlussfeier in der Stadthalle wurde in der Karnevalshochburg Fritzlar am Dienstag die Narrenzeit beendet.

Das Kinderprinzenpaar, Prinz Johannes II. (Paul) und Prinzessin Lea I. (Friderritzi), zogen gefolgt vom Stadtprinzenpaar, dem Füstenpaar der Närrischen 11 und dem Dreiegestirn der Stadtnarren durch die Altstadt.

Am Marktplatz verlas das Kinderprinzenpaar die zehn Gebote, die Stadtrat Claus Reich in Empfang nahm (Foto). So wünschten sie sich unter anderem, dass die Schulbusse öfter fahren, damit die Kinder schneller nach Hause kommen, und an den Eisdielen sollten Podeste errichtet werden, damit Kinder nicht übersehen werden. (zzp)

Quelle: HNA

Kommentare