Schon 164 Anmeldungen für 165 Plätze

Kindertagesstätten sind ausgebucht

Niedenstein. Es sind eigentlich positive Zahlen, die Bürgermeister Werner Lange den Stadtverordneten präsentierte: Mehr Kinder als gedacht wurden für die beiden Kindertagesstätten Rasselbande und Arche Noah für das nächste Kindergarten-Jahr angemeldet.

„Rein rechnerisch sind alle Plätze schon vergeben“, sagte Lange: 165 Plätze gibt es, 164 Kinder sind angemeldet.

Das würde jedoch bedeuten, dass man im Laufe des Jahres keine zusätzlichen Kinder aufnehmen und damit den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz nicht erfüllen könnte.

Da bei den Anmeldungen fast 40 Kinder unter drei Jahren alt seien, müsse man zudem die Gruppen umstrukturieren. All das hat laut Bürgermeister dazu geführt, dass in der Evangelischen Kindertagesstätte Arche Noah die vierte Gruppe wieder geöffnet wird. Das sei so mit dem Ev. Gemeindeverband vereinbart worden.

In der Arche Noah werde es dann eine Krippengruppe für 1- bis 3-jährige Kinder mit 10 bis 12 Plätzen geben und drei altersübergreifende Gruppen mit insgesamt 60 Plätzen.

Um die fachgerechte Betreuung zu gewährleisten, müssen für beide Kitas zwei bis drei Vollzeitstellen zusätzlich geschaffen und besetzt werden. Man habe mit der Suche nach Personal bereits begonnen, sagte Lange.

Vermutlich werde sich die Lage in den Kitas schon im kommenden Jahr wieder entspannen. Dass es mehr Kinder gebe in Niedenstein, wertete der Bürgermeister als seht positiv: es seien mehr Familien mit Kindern nach Niedenstein gezogen. Das bringe auch zusätzliche Steuereinnahmen, ergänzte Heike Eubel (FWG). (ula)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare