Jens Koch wurde zum Bezirkskantor ernannt

Für Kirchenkreis am Notenpult

Neuer Bezirkskantor: Jens Koch. Foto: Archiv

Schwalmstadt. Jens Koch ist der neue Bezirkskantor des Kirchenkreises Ziegenhain. Damit tritt Koch in die Nachfolge von Bezirkskantor Fritz Jochen Falk-Rolke.

Seit August 2011 ist er als Kirchenmusiker im südlichen Schwalm-Eder-Kreis tätig. Erste herausragende Ereignisse seiner Tätigkeit waren die Aufführung der Bachkantate „Lobe den Herrn“ im Mai 2012 zur Eröffnung einer mit ihm initiierten Klangreise. Zum Vierten Advent des gleichen Jahres wurde die Weihnachtskantate „Vom Himmel hoch“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy in einer bis auf den letzten Platz gefüllten Stadtkirche in Treysa zur Aufführung gebracht. Inzwischen ist unter seiner Regie eine neue Kreiskantorei aus 50 Sängern entstanden, die sich in diesem Jahr auf die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach vorbereitet hat.

Zudem hat er die Aufgabe übernommen, den Gospelchor des Kirchenkreises zu leiten. Auch dieser Chor ist in den vergangenen Jahren beständig gewachsen. Zu den wichtigen Aufgaben des Bezirkskantoren gehört die fachliche Begleitung der Kirchenmusiker im Kirchenkreis und die Ausbildung von Organisten. Ein besonderes Projekt steht an Heiligabend an, wenn er in Riebelsdorf zusammen mit den Kindern des Kindergottesdienstes ein musikalisches Krippenspiel aufführen wird.

Die Kinderchorarbeit im Kirchenkreis wird zu den nächsten Aufgaben zählen, die unter seiner Regie gefördert werden sollen. (syg)

• Das Weihnachtsoratorium von Bach unter Leitung von Bezirkskantor Jens Koch ist am morgigen Samstag, 21. Dezember, 19 Uhr, in der Stadtkirche Treysa zu hören

Quelle: HNA

Kommentare