Großes Fest zur Gründung vor 50 Jahren mit Dorfabend und Bretterrennen

Auf zur Kirmes in Hausen

Sie haben die Jubiläums-Kirmes in Hausen vorbereitet: Von links Marvin Battenberg, Marek Heußner, Tim Stein, Michael Hellwig, Oliver Bickert und Marc Klinger. Foto: privat

Oberaula-Hausen. Ein Jubiläum will die Burschenschaft Hausen vom 14. bis 17. Juli feiern. Es ist die 50. Zeltkirmes, die am Wochenende über die Bühne geht.

Der Ursprung der Kirmes geht auf Feierlichkeiten zum Ende der Erntezeit zurück, die unverheiratete Männer organisierten. Heute hat die Burschenschaft auch weibliche Unterstützung und die Kirmes wird mittlerweile stets am dritten Juliwochenende gefeiert, in diesem Jahr also vom 14. bis 17. Juli.

In den vergangenen 50 Jahren spielten zahlreiche Kapellen mit später berühmt gewordenen Musikern zur Kirmes auf, darunter die damaligen Curocas. In der Band spielte ein Mitglied der späteren Wildecker-Herzbuben mit. Später standen auf der Hausener Kirmesbühne Bands wie River Sound, die Castle Boys, The Music Jokers und in den vergangenen Jahren Crossfire. Sie wollen am Kirmessamstag das Publikum aus dem gesamten Umkreis in das beschauliche Hausen locken.

Zu einem der beliebtesten Veranstaltungstage zählt heute der Kirmessonntag. Nach einem Zeltgottesdienst gibt es einen Frühschoppen mit selbstgemachtem Bitteren, Musik von den Ottertalern und Freibier, das mit Spendengeldern finanziert wird. Der Ortsvorsteher nimmt die frisch Vermählten aus der Dorfgemeinschaft in den Männerbund auf und begrüßt die Neubürger.

Am Nachmittag steht das traditionelle Bretterrennen auf dem Programm. Dabei durchlaufen mehrere Mannschaften einen Hindernisparcours und sind dabei mit den Füßen an Bretter gebunden. Feingefühl, Rhythmus und gute Teamabsprachen sind entscheidenden für den Sieg bei dem Rennen.

Seit 2002 begeistert der Dorfabend am Kirmesdonnerstag. In diesem Jahr steht eine Zeitreise durch 50 Zeltkirmessen im Mittelpunkt. Bilder und Geschichten erinnern an die Anfänge der Kirmes. An diesem Abend zeigen Vereine mit Tanzeinlagen, Schauspiel und Witz ihr Können. Für die Musik sorgen die Ottertaler.

Schließlich wird noch das Discoteam „FES“ mit lauten Bässen die Besucher zum Tanzen ermuntern. Zu späterer Stunde werden nach Angaben der Burschen sexy GoGo-Girls auftreten. (ras)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare