Kirmesteam hilft Kindern in Uganda

+
Sie wollen Kindern in Uganda helfen: von links Kirmesvater Sebastian Müller, Lisa Dittmar vom Verein Ugandahilfe Kagadi und Pfarrerin Margarete Deist.

Metze/Kagadi. Wenn bedürftige Kinder morgens in Uganda aufstehen und zur Schule gehen können, um etwas zu lernen, ist das alles andere als selbstverständlich. Der kleine Heidelberger Verein „Ugandahilfe-Kagadi“ unterstützt eben jene Kinder, um ihnen eine Perspektive zu geben.

Die Kirmesmädchen und - burschen des Kirmesteams Metze interessierten sich schnell für das Projekt des Vereins, dessen 2. Vorsitzende die gebürtige Metzerin Lisa Dittmar ist. Auf der Kirmes in Metze sammelten sie während des Festgottesdienstes am Kirmessonntag, gemeinsam mit dem Kirchenvorstand, Spenden in Höhe von 250 Euro.

Jetzt überreichten Pfarrerin Margarete Deist und Kirmesvater Sebastian Müller den Scheck Lisa Dittmar. Sie war früher selbst Kirmesmädchen und lebt seit einiger Zeit in Heidelberg. Dittmar hat schon viele Reisen nach Afrika unternommen und schloss sich in Heidelberg dem Verein an.

„Das Tolle an dem Hilfsprojekt ist, dass wirklich alle Spenden in Afrika ankommen. Mitglieder des Vereins gehen für einige Zeit nach Uganda, um zielgerichtet die Projekte vor Ort unterstützen zu können“, sagte sie.

In der Kleinstadt Kagadi, im Westen Ugandas, betreibt der Verein seit 1997 ein Heim für 64 bedürftige Kinder im Alter zwischen 6 und 16 Jahren. Einige von ihnen sind Waisen. Durch das behütete Aufwachsen im Heim, den regelmäßigen Besuch der benachbarten Grundschule und die Finanzierung der weiterführenden Schule über Bildungspatenschaften bietet sich den Kindern durch das Hilfsprojekt eine Chance.

Geld für altes Gebäude

Zurzeit sammelt der Verein Spenden für ein älteres Gebäude auf dem Gelände. Dieses soll komplett renoviert werden und in Zukunft als Lernort zur Verfügung stehen. Die Kinder erhalten dadurch die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben in angenehmer Atmosphäre zu erledigen und sich zum Lernen zurück zu ziehen.

Der Uganda-Hilfe Kagadi bedankte sich bei den Metzern für ihre Unterstützung. Das Kirmesteam möchte sich auch in Zukunft für die Ugandahilfe engagieren und plant, die Einnahmen des Kirmesgottesdienstes im nächsten Jahr wieder zu spenden. (ula)

Ugandahilfe Kagadi e.V., 2. Vorsitzende: Lisa Dittmar, Bergheimer Str. 9-11, 69115 Heidelberg, Tel. 06221 - 7256764, Email:lisa.dittmar@aol.com, bei Facebook oder unter www.ugandahilfe-kagadi.de 

Spendenkonten:

Ugandahilfe Kagadi e.V.,

Sparkasse Heidelberg, BLZ 672 500 20, Konto-Nr. 7 044 313

Volksbank Neckartal eG, BLZ 672 917 00, Konto-Nr. 25 902 807

Mitgliedsbeiträge und Spenden können steuerlich abgesetzt werden

Quelle: HNA

Kommentare