Ehlener Erlenhof-Grundschule beteiligt sich am bundesweiten Projekt Klasse 2000

Klaro hilft den Kindern

Stark und gesund in der Grundschule: Die Erstklässler der Ehlener Erlenhof-Schule, hier mit Schulleiterin Kerstin Wetterau, Klassenlehrerin Anette Krapf, Gesundheitsförderin Karin Carl und Klaus Wassmuth vom Lions Club Wolfhagen (hinten von links), beteiligen sich am Gesundheitsprojekt Klasse 2000. Foto: Michl

Habichtswald. Etwas aus der Puste waren sie schon, die 22 Erstklässler der Grundschule Erlenhof in Ehlen. Gerade hatten sie zusammen mit der Symbolfigur Klaro und dessen Freundin Klara eine abenteuerliche Wanderung unternommen. Nicht in der Natur, sondern im Klassenzimmer.

Die Kinder bewegten sich im Storchenschritt, sie gingen auf Zehenspitzen, hangelten sich an Ästen entlang, sprangen über einen Bach und waren im Entengang unterwegs. Der Lions Club-Förderverein Wolfhager Land unterstützt das Projekt Klasse 2000.

Nach einer Entspannungspause war der menschliche Körper Lern- und Diskussionsthema. Es ging um Atemwege, Muskulatur, Knochenbau und die Gelenke, die für die Bewegung unabdingbar sind. „Damit dies so bleibt, müssen die Schüler lernen, dass jeder selbst Verantwortung für sein Wohlbefinden trägt“, sagt Karin Carl. Deshalb kommt sie als Gesundheitsförderin mehrmals während eines Schuljahres in die Grundschule und unterstütze die Lehrer.

Das Projekt Klasse 2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung an Grundschulen. Es begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenz zu stärken. Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind ebenso wichtige Bausteine wie der Umgang mit Gefühlen und Stress. Die Erlenhofschule will Klasse 2000 dauerhaft installieren, sagt Schulleiterin Kirsten Wetterau. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare