Klasse 4a der Grundschule Wolfhagen gewann Malwettbewerb der Stadtwerke

+
Erneuerbare Energien auf der Leinwand: Die Klasse 4a der Grundschule Wolfhagen hat mit Klassenlehrerin Mirjam Freihöffer einen Malwettbewerb der Stadtwerke Wolfhagen gewonnen. Geschäftsführer Martin Rühl überreichte den Schülern die Urkunde.

Wolfhagen. Es war eine Herausforderung, erneuerbare Energien auf eine Leinwand zu pinseln. Doch die Kinder der Klasse 4a der Grundschule Wolfhagen hatten viele Ideen. Eine davon, hat der Jury des Malwettbewerbs der Wolfhager Stadtwerke besonders gut gefallen: Die Klasse 4a hat damit den ersten Platz belegt.

Martin Rühl, Geschäftsführer der Stadtwerke Wolfhagen, überreichte den kleinen Künstlern eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 50 Euro. Er staunte über die tollen, bunten Bilder. I

nsgesamt hatten fünf Klassen am Wettbewerb teilgenommen, zwei Klassen aus der Förderschule und drei Klassen aus der Grundschule Wolfhagen. „Unser Ziel ist es, die Kinder für das Thema erneuerbare Energien zu sensibilisieren“, sagt Rühl. Der Wettbewerb sei ein Mosaikstein im Prozess der Energiewende.

„Wir haben unser Bild im Stil des amerikanischen Künstlers James Rizzi gemalt. Er hat uns inspiriert“, erklären die Schülerinnen Johanna Böttger und Mara Döhne. Inspirieren ließen sich die Kinder auch von der Wanderausstellung „Leuchttour“, die unter anderem vom Deutschen Kinderschutzbund initiiert wird, und vor Kurzem zu Gast in Wolfhagen war.

Mit Energie zum Anfassen lernten die Schüler Wissenswertes über den Klimawandel. Ulrike Heuser und Leonie Beermann, Mitarbeiterinnen der Stadtwerke, haben das Projekt begleitet und wollen auch zukünftig derartige Projekte in Schulen anbieten.

Von Nina Skrzyszowski

Quelle: HNA

Kommentare