Klinikneubau in Melsungen kostet 40 Millionen Euro - Parkdeck kommt

+
So soll es nach seiner Fertigstellung aussehen: Das geplante Parkdeck am Asklepios-Klinikum Melsungen an der Kasseler Straße. Die Baukosten sollen etwa 1,5 Millionen Euro betragen. Das Parkdeck könnte im Sommer 2016 fertig sein.

Melsungen. 40 Millionen Euro wird die neue Melsunger Klinik kosten, das bestätigt Asklepios.

Bisher war von 20 Millionen Euro die Rede. Der Bau verteuert sich aber nicht etwa, die Kosten für die Ausstattung stehen aber mittlerweile fest. Der Asklepios-Konzern investiert also insgesamt fünf Millionen Euro als eigenen Baukostenanteil und weitere 20 Millionen Euro für OP-Ausstattung, Patientenzimmer und die weitere klinische Infrastruktur. 15 der 20 Millionen Euro Baukosten übernimmt das Land Hessen.

Asklepios rechnet noch in diesem Jahr mit dem Förderbescheid. Im zuständigen Sozialministerium sei man derzeit mit der Prüfung des 150 Betten-Neubauprojekts beschäftigt, sagte Dr. Dirk Fellermann, Regionalgeschäftsführer der Asklepios-Kliniken Nordhessen.

Alte Klinik: Über eine mögliche Nutzung der alten Klinik ist nich keine Entscheidung gefallen, eine neue Jugendherberge war im Gespräch und ist noch nicht vom Tisch.

In den kommenden Wochen beginnen nach Monaten des baulichen Stillstands auch die ersten Arbeiten. Wie von Regionalgeschäftsführer Fellermann im Mai angekündigt, wird der Bau des neuen Parkdecks vorgezogen. „Wenn wir die beantragte Genehmigung zeitnah erhalten und das Wetter mitspielt, könnte der Bau des Parkdecks bereits Ende dieses Jahres starten“, erklärte Dirk Fellermann während einer Vorstandssitzung des Freundes- und Förderkreises des Klinikums im Rathaus der Stadt. Die Baugenehmigung solle in den kommenden Wochen beim Landkreis vorliegen.

Der bevorstehende Baustart des Parkdecks markiere nach dem Abriss des Brauereigebäudes den zweiten sichtbaren Schritt zur Sicherung der medizinischen Versorgung von mehr als 40.000 Menschen in der Region, der mit dem Neubau des Klinikgebäudes vollendet werden soll, sagte Fellermann.

Er lobte in diesem Zusammenhang den Einsatz der Mitglieder des Freundes- und Förderkreises, die sich seit vielen Jahren unter dem Vorsitz von Karl-Heinz Dietzel und seinem Nachfolger Volker Wagner für die Interessen des Krankenhauses mit großem Engagement einsetzen.

Die Kosten für den Parkdeckneubau mit mehr als 150 Pkw-Stellplätzen bezifferte der Regionalgeschäftsführer mit etwa 1,5 Millionen Euro. Sollten die Bauarbeiten noch 2015 starten und das Wetter in den kommenden Monaten mitspielen, sei mit der Fertigstellung im Frühsommer zu rechnen.

„Der Grundstücks- und der städtebauliche Vertrag werden bald unterzeichnet“, kündigte Melsungens Bürgermeister Markus Boucsein während der Zusammenkunft im Rathaus an.

Quelle: HNA

Kommentare