Silke Schelkmann schaltet Staatsanwaltschaft ein - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Anzeige: Hat Knüllwalder Bürgermeister CDU-Politikerin beleidigt?

Silke Schelkmann

Knüllwald. Gegen Knüllwalds Bürgermeister Jörg Müller (SPD) wird ermittelt. Das bestätigte der Pressesprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft Dr. Götz Wied auf HNA-Anfrage. Grund sei eine Anzeige der CDU-Gemeindevertreterin Silke Schelkmann.

Jörg Müller

„Sie wirft dem Bürgermeister vor, er habe sie beleidigt“, sagt Wied. Demnach soll Müller gegen Ende einer Sitzung im August Schelkmann aufgefordert haben, eine Anfrage zurückzunehmen. Diese Anfrage könne in einem Vier-Augen-Gespräch beantwortet werden. Darauf habe sich Schelkmann aber nicht einlassen wollen, heißt es in einem Schreiben der Kanzlei Schelkmann.

Müller soll dann der CDU-Frau den Zeigefinger entgegen gestreckt und gesagt haben: „Sie wollen die harte Tour, Sie kriegen die harte Tour. wenn Sie das so wollen, dann werde ich Sie fertig machen, dass kein Hund von Ihnen noch ein Stück Brot nimmt.“ Dieses Gespräch sollen zwei weitere CDU-Mitglieder mitbekommen haben.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Fritzlar-Homberg.

Quelle: HNA

Kommentare