Körle prüft Interesse von Hauseigentümern per Online-Umfrage

Körle. Haushalte in Körle könnten im Jahr 2016 ans Erdgasnetz angeschlossen werden. Bislang gibt es einen solchen Anschluss nicht, obwohl die Gemeinde Mitglied im Gasversorgungszweckverband des Landkreises ist.

Der Energieversorger Eon prüft nun eine Erweiterung des Netzes, teilte Bürgermeister Mario Gerhold mit.

In diesem Jahr werden Teile von Guxhagen erschlossen, bei Interesse könnte die Erdgasleitung nach Körle fortgeführt werden.

Wer sein Haus eventuell an das Erdgasnetz anschließen lassen würde, sollte dies bis 30. November per Online-Formular auf www.koerle.de melden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Diese Angaben werde die Gemeinde Ende des Jahres an den Gasversorger weiterleiten. Auf Basis dieser Daten werde Eon entscheiden, ob und in welchen Ortsteilen von Körle eine Gasversorgung aufgebaut wird. (red/jul)

Weitere Informationen: Eon Baunatal, Ottmar Vaupel, Tel. 0561/94803707.

Quelle: HNA

Kommentare