Kofferzocken voller Erfolg

Freuten sich über den Gewinn: vorne links Thomas Jesberg (THW-Helferverein) , Klaus Langner ( Partnerschaftsverein Schwalmstadt), hinten links Steffen Dippel (THW-Helferverein), Thorsten Hellwig (HGV) Manfred Hannwacker (Tanzsportclub Schwalmkreis), Christian Herche (HGV). Foto: Thöne

Schwalmstadt. „So einen Erfolg hatten wir noch nie beim Versteigern der Koffer“, sagte der Vorsitzende der Handels- und Gewerbevereinigung (HGV) Christian Herche am Freitagnachmittag.

Insgesamt seien 1269 Euro durch das Kofferzocken zusammen gekommen. Der HGV hatte zusammen mit der Gaststätte Markteck auf den Treysaer Markplatz eingeladen.

Per Los wurde entschieden auf welche der 15 Vereine, die sich um einen Zuschuss beworben hatten, das Geld verteilt wird. Über den ersten Preis (969 Euro) darf sich der THW-Helferverein Schwalmstadt freuen. Der Tanzsportclub Schwalmkreis erhielt den zweiten Preis (200 Euro). Der dritte Preis (100 Euro) ging an den Partnerschaftsverein Schwalmstadt.

Bei der fünften Auflage des Kofferzockens wurden 15 herrenlose Gepäckstücke versteigert. Darin befanden sich unter anderem Klamotten undein Kochtopf. Ein gutes Geschäft hatte ein Teilnehmer gemacht, als er einen Rucksack für 14 Euro ersteigerte, in dem ein Smartphone war. Der Koffer mit dem höchsten Erlös brachte 180 Euro ein, teilte Christian Herche am bei der Preisübergabe mit. Die Vereine können das Geld gut gebrauchen. „Unsere Jugendgruppe braucht neue T-Shirts“, sagte der Vorsitzende des Tanzsportclubs, Manfred Hannwacker. Auch der THW-Helferverein gibt das Geld an die Jugend weiter. Zudem werde man damit die Instandhaltung des Gabelstaplers bezahlen, kündigte der Vorsitzende des THW-Helfervereins, Thomas Jesberg, an. Der Partnerschaftsverein will mit dem Gewinn Besuche seiner Partnerstadt in Frankenberg unterstützen, sagte Schriftführer Klaus Langner. (nit)

Quelle: HNA

Kommentare