Kolloquium: Energieeffiziente Stadt Wolfhagen

Wolfhagen. Die Stadt Wolfhagen startet jetzt mit einen offenen Workshop das Modellvorhaben „Energieeffiziente Stadt“. Sie ist eine von nur fünf Modellkommunen, die sich an dem Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt.

Forscher und Stadtplaner wollen in Wolfhagen die Fachwerksanierung mit interdisziplinärer Kraft angehen, heißt es in einer Pressemitteilung der beauftragten Projektgruppe. Alle Energiesysteme der Stadt würden überprüft und Maßnahmen in den Bereichen energetische Gebäudesanierung, vernetzte Energieversorgung, Ausbau Elektromobilität angegangen.

Ziel sei es, mit intensiver Beteiligung der Bürger die Fachwerkstadt als Wohn- und Arbeitsstandort zu revitalisieren und ein vorzeigbares Referenzprojekt zur Erhaltung des historischen Kulturgutes umzusetzen.

Zu diesem Thema findet am Donnerstag, 8. November, ab 10 Uhr in der Stadthalle Wolfhagen ein Fach- und Bürgerkolloquium statt. Ab 11 Uhr werden Stand und Ziele des Forschungsvorhabens erläutert, das aus Wolfhagen eine „Energieeffiziente Stadt“ machen will. Was aus denkmalgeschützen Häusern entstehen kann wird ebenso bei der Veranstaltung erläutert wie die Fördermöglichkeiten für Menschen, die in den „Aktiven Kernbereichn“ in Wolfhagen leben. Es gibt Referate und jede Menge Informationen. Die Veranstaltung endet gegen 15.30 Uhr. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare