Kommentar: Alarm auf dem Land- Norbert Müller über den Ärztemangel

Alarm auf dem Land: Zunehmend wird es schwerer, Mediziner für freiwerdende Stellen in Krankenhäusern abseits der großen Städte und als Nachfolger für in den Ruhestand gehende Landärzte zu finden.

Der Artikel zu diesem Kommentar:

Wolfhagen: Ärzte dringend gesucht

Viel Arbeit für nach Mediziner-Maßstäben wenig Geld - da entscheiden sich die gefragten Ärzte lieber für einen Job in einer großen Klinik, im Ausland oder suchen sich eine Praxis, in deren Umfeld eine erhöhte Dichte an Privatpatienten ein standesgemäßes Einkommen verspricht.

Die Politik mit ihren kurzsichtigen Manövern hat ihren Beitrag zur Misere geleistet. Da wurde alles daran gesetzt, eine Ärzteschwemme einzudämmen. Das Ergebnis nach wenigen Jahren ist ein Ärztemangel auf dem Land.

Die medizinische Versorgung ist ein wesentlicher Standortfaktor, wichtig bei der Wohnortwahl. Wird sie weiter ausgedünnt, wird das Siechtum vieler ländlicher Regionen im Zuge des demografischen Wandels beschleunigt. Es ist höchste Zeit für Konzepte, mit denen es gelingt, wieder mehr Ärzte für das Leben auf dem Land zu begeistern.

Quelle: HNA

Kommentare