Budgetfrage noch aufzudröseln

Kommentar zur neuen Touristik im Herzen der Schwalm: Ein großer Wurf

Anne Quehl

Es geht um das langfristige Domizil der Schwalmtouristik und um die Geschäftsstelle des Rotkäppchenlandes: Am Donnerstag wird in der Schwalmstädter Stadtverordnung entschieden, an welchen Standort die neue Touristik einziehen soll. Ein Kommentar von HNA-Redakteurin Anne Quehl.

Fünf kluge Köpfe für Marketing und Tourismus in und um Schwalmstadt - das klingt fabelhaft. Die Chance ist jetzt zum Greifen nah.

Wie fast immer gibt es einige Wenns und Abers. Es war ein Coup, die Geschäftsstelle des Rotkäppchenlandes in die Schwalmmetropole zu holen. Völlig folgerichtig ist es, die Geschäftsstelle mit der der Schwalmstädter Kollegen zusammen zu legen.

Artikel zum Thema

Neu aufgestellt: Touristik- und Stadtmanagement im Herzen der Schwalm

Aber: Der bewährte Standort, die Wache am Paradeplatz, steht zur Diskussion. Das zwischenzeitlich schon einmal offiziell ausgerufene Ausweichquartier, die Alte Apotheke, bietet manchen Vorzug wie Barrierefreiheit, dort müsste auch weniger investiert werden. An den Charme und die Lage reicht die Apotheke aber nicht heran. Keinesfalls darf die zauberhafte Wache dem Leerstand überlassen werden. Gibt es weitere Varianten?

Überfällig: Die Entscheidung über den Posten eines Stadtmanagers. Aber: Die Budgetfrage ist noch aufzudröseln. Bewerbungen gibt es in Fülle. Wird es gelingen, eine brillante Kraft zu gewinnen? Das ist spannende Kommunalpolitik.

Von Anne Quehl, E-Mail: aqu@hna.de

Quelle: HNA

Kommentare