Christliche Musik: Trust in Jesus spielten in Ottrau

Konzert unter dem Sternenhimmel

Begeisterten in Ottrau: Die Band Trust in Jesus gab ein Konzert in der Kirche. Foto:  privat

ottrau. Nach dem Konzert im Dezember in der Klosterkirche in Immichenhain hatte die christliche Rockgruppe Trust in Jesus um Peter Staab jüngst einen weiteren Auftritt in der Region absolviert. In der Reihe Kirche und mehr trat die Gruppe, bestehend aus Peter Staab (Keyboard/Vocals), Levi Staab (Drums) und Merlin Staab (Guitar) aus Immichenhain, sowie Ramon Well (Bass), Sandra Siebert (Vocals), Michael Schaffranke (Vocals/Percussion) und Barbara Krieglstein (Vocals), in der Kirche in Ottrau auf.

Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst: Die Lichtanlage zauberte einen Sternenhimmel an die Kirchendecke und die Musik dazu sorgte für Gänsehaut-Stimmung bei den Zuhörern. Die Band begeisterte mit Songs unter anderem von Chris Tomlin und Jesus Culture, sowie mit Klassikern wie Leonard Cohens „Halleluja“ und Paul Simons „Bridge over Troubled Water“.

Aber von Auftritt zu Auftritt sind es auch mehr eigene Kompositionen der Gruppe. Neben „Vater unser“ und „Sing away the tears“ war als dritter eigener Song in diesem Konzert erstmals „Gethsemany“ zu hören: Im Zusammenspiel von Worten und Klängen erzählt das Stück von menschlichen Ängsten und gleichzeitig von dem Vertrauen, das durch Jesus möglich wird.

Da wird deutlich, dass der Name der Gruppe „Trust in Jesus“ („Vertrau auf Jesus“) auch ihre Botschaft ist, die den Musikern am Herzen liegt. Die Botschaft der meist englischen Lieder wurde wieder, wie schon beim Konzert in Immichenhain, in einem Programmheft für die Konzertbesucher erläutert. Diese Botschaft inspiriert die Musiker von Trust in Jesus, und mit ihrer Musik überträgt sich die Inspiration auf die Konzertbesucher.

Der nächste Auftritt der Band in der Region ist übrigens am 19. Juni in Schrecksbach. Ein digitaler Auftritt der Gruppe findet sich auf Facebook. (cls)

http://zu.hna.de/trust233

Quelle: HNA

Kommentare