Es krachte in Willingshausen und Treysa - kein Stresstag für die Polizei

Schwalm. Glätte und starker Schneefall machten den Autofahrern gestern zu schaffen. In Willingshausen bremste eine 22-Jährige aus Melsungen gegen 7.45 Uhr ihr Auto zu spät ab und rutschte von der Merzhäuser Straße in die Wasenberger Straße.

Laut Polizei fuhr sie dabei in das Auto eines 40-Jährigen aus Baunatal. Sie verletzte sich leicht an der Hand. An den Autos enstand ein Sachschaden von 9000 Euro.

Auch in Treysa krachte es. Eine 23-Jährige aus Schwalmstadt fuhr gegen 10.15 Uhr in der Osttangente auf das Auto eines 64-jährigen Schwalmstädters auf. Nach Polizeiangaben bemerkte sie zu spät, dass der Mann abbiegen wollte. Auf der glatten Fahrbahn rutschte sie mit ihrem Fahrzeug auf das Auto des 64-Jährigen auf.

Das Auto des Mannes wurde hinten links beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3000 Euro. Am Auto der 23-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

Trotz starken Schneefalls und überfrierender Nässe sei es aber insgesamt nicht vermehrt zu Unfällen gekommen, betonte die Polizei in Ziegenhain. (akh)

Quelle: HNA

Kommentare