FWG kündigt Gespräche mit Kandidaten an

Martin Gille

Melsungen. Die Melsunger Parlamentsfraktion FWG hat die Kandidatur eines zweiten Bewerbers fürs Bürgermeisteramt (Markus Boucsein, parteilos) grundsätzlich begrüßt. Möglicherweise werde es noch weitere Kandidaten geben.

Denn Melsungen sei eine attraktive Stadt mit geordneten Finanzen und einer hervorragenden Infrastruktur, erklärte FWG-Fraktionschef Martin Gille.

Gille kündigte an, die FWG werde sowohl mit der SPD-Kandidatin Ulrike Hund als auch mit Markus Boucsein Gespräche führen. Es sei positiv, dass die Melsunger nun eine Auswahl hätten. Dies werde sich hoffentlich in einer hohen Wahlbeteiligung bemerkbar machen. (lgr)

Quelle: HNA

Kommentare