24. Kalender der Steinwaldschule ist fertig: Samstag Präsentation im Modehaus Sauer

Künstlerischer Rückblick

Thema Bilddiktat: Die Welt aus unterschiedlichen Perspektiven schmückt den Januar.

Neukirchen. Kunst von uns – so lautet seit 24 Jahren das Motto des Kalenders der Steinwaldschule Neukirchen. Darin finden Kunstarbeiten der Schüler eine besondere Würdigung. In diesem Jahr geht das Lehrer-Gremium neue Wege, erinnert aber gleichzeitig in einer Art Retrospektive an ein Jubiläum: Nämlich 40 Jahre integrierte Gesamtschule. Dieses Thema schmückt das Deckblatt der frisch aus dem Druck kommenden Sammlung für das Jahr 2012.

Neu ist, dass der Kalender erstmalig einer größeren Öffentlichkeit präsentiert werden soll: Und zwar ab Samstag, 12. November, im Modehaus Sauer in Neukirchen. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung sind alle zwölf Kalendermotive in Großformat zu sehen. Auf Staffeleien werden die Werke bis Mittwoch, 21. Dezember, dort präsentiert. Die Idee stammt von Geschäftsführer Thorsten Hellwig und Kunstlehrer Werner Wagner. „Dadurch erfahren die wirklich sehr guten Arbeiten eine noch größere Aufmerksamkeit“, sagt Wagner. Denn die Kunden küren im Zeitraum der Ausstellung ihr Lieblingsmotiv. Die Abstimmung ist mit einem Gewinnspiel verbunden – initiiert vom Modehaus sowie denen im Haus integrierten Geschäften, der Bäckerei Gronowski und der Metzgerei Pietsch. Unter allen Teilnehmern werden Einkaufsgutscheine verlost. Möglich machen den Kalender in jedem Jahr um die 50 Sponsoren. „Der Verkauf allein würde die Druckkosten nicht decken“, erläutert Wagner.

Auflage von 1300 Stück

Bebildert sind die zwölf Monate mit Werken aus den vergangenen 24 Jahren. Erinnert wird in der Retrospektive an Projekte im Kunstunterricht, aber auch an Kunst von Schülern im öffentlichen Raum. Integriert sind Werke früherer Partnerschulen aus Russland und den USA. Der Kalender hat eine Auflage von 1300 Stück.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare