Museumgespräche drehen sich um Genüsse

Kulinarisches aus der Schwalm

Petra Nagel

Schwalmstadt. „Schwalm kulinarisch“ heißt es bei den Schwälmer Museumsgesprächen am Donnerstag, 20. Oktober, ab 19 Uhr im Museum der Schwalm in Ziegenhain.

Da Essen und Trinken bekanntlich Leib und Seele zusammenhält, hat sich Gastgeberin und Moderatorin Petra Nagel vorgenommen, diesmal die Schwalm kulinarisch zu erforschen. Fünf Gäste werden ihre Geschichten rund um das Thema „kulinarisch“ erzählen und sogar singen!

Mit dabei an diesem Abend ist Gerda Keil aus Ottrau. Die Hauswirtschaftsmeisterin ist auch Fachfrau für den Schwälmer Hennes und den Rotkäppchen Likör von der Gutsbrennerei Keil in Ottrau-Immichenhain, heißt es in einer Pressemitteilung.

Georg Heinrich Rühl aus Ottrau ist außerdem mit von der Partie. Er ist Chef der „druid- Austernpilzzucht“ und weiß, wann und wie leckere Pilze sich wohlfühlen und wie man sie verarbeitet. Bestens verarbeiten kann sie Christoph Brand von den Fliegenden Köchen. Brand stammt aus dem Schwalm-Eder-Kreis und hat einen geschulten Blick auf die Reize der Schwalm. Ebenso wie Metzgermeister Hans-Jürgen Pietsch aus Ottrau, bei dem sich (fast) alles um die Wurst dreht, der Geschichten von der Kartoffelwurst und von einer Schwälmer Reise nach China erzählen kann.

Für stimmgewaltigen Ohrenschmaus sorgt der lyrische Tenor Claus Durstewitz – er lebt in Österreich und hat seine Wurzeln in Fritzlar.

Beim Abend „Schwalm kulinarisch“, den die Kreissparkasse Schwalm-Eder und der Schwälmer Heimatbund unterstützen, ist außerdem für kleine kulinarische und musikalische Kostproben gesorgt.

Der Eintritt kostet sechs Euro. (jkö) Foto: Archiv

Voranmeldung: erbeten unter Tel. 0 66 91/ 38 93.

Quelle: HNA

Kommentare