Kulturprogramm Borken: Varieté und Silly sind Höhepunkte

Spektakuläre Akrobatik: Das Bergbaumuseum in Borken wird Veranstaltungsort für das Himmelsstürmer-Varieté. Foto: Kukltursommer Nordhessen/nh

Borken. Hoch hinaus wollten sie in Borken schon immer gerne, doch in diesem Jahr wird die Stadt offizieller Himmelsstürmer-Standort. Himmelsstürmer ist der Name einer Varietéveranstaltung, hinter der Bernd Meyerholz steckt. Er hat schon mit großem Erfolg das Traumtänzer-Festival organisiert.

So werden am Samstag, 9. Juli, im Themenpark des Borkener Bergbaumuseums Artisten nicht nur auf der Bühne stehen. Die Künstler werden auch den großen Bagger und den Kohlebunker als Bühne nutzen. Das Himmelsstürmer-Programm gehört zum Kultursommer Nordhessen.

DDR-Kultband Silly kommt

Dieser bringt auch bereits einen Tag früher die Band Silly in den Themenpark. Die ehemalige DDR-Band hat sich mit Sängerin Anna Loos neu erfunden und mit „Alles rot“ im vergangenen Jahr ein spannendes Rockalbum vorgelegt.

Möglich, dass dem Schauspieler Jan Josef Liefers das Borkener Museum besonders gut gefallen hat, als er 2009 dort spielte. Denn Leadsängerin Anna Loos ist seine Ehefrau. Silly stehen am Freitag, 8. Juli, ab 20 Uhr auf der Bühne.

Diese beiden spektakulären Veranstaltungen sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Kulturprogramm Borkens, das die Stadt jetzt im Kulturkalender vorgestellt hat. Die Druckausgabe, das ist neu, hat nun auch ein Kalendarium zur besseren Übersicht.

Abschied müssen die Borkener von ihrem Stadtfest nehmen, es wird durch ein Bürgerfest ersetzt. Dabei geht es dann nicht mehr um Fahrgeschäfte und Buden, sondern umd das „Europäische Fest der Begegnung“.

Vereine, Initiativen und die Partnerstädte Borkens aus Frankreich, Österreich, Polen, Ungarn und Sachsen-Anhalt werden es im und um das Bürgerhaus gestalten. Es gebe in Nordhessen mehrere Hundert Stadtfeste der herkömmlichen Art, sagte Gerhard Lenz von der Stadt Borken, davon wolle man sich absetzen. Das Heimatfest wird 2011 noch in der traditionellen Form gefeiert, aber das zum letzten Mal, wie Bürgermeister Bernd Heßler ankündigte.

Deutlich wird beim Blick auf das Programm, wie wichtig für die Stadt andere Veranstalter sind. Die Gewerbevereinigung, Vereine, der Kultursommer Nordhessen und viele andere gehören neben der Stadt dazu. So gelang es, ein Programm mit Musik, Theater, Ausstellungen, Vorträge, Sport, Messen und Märkten sowie Festen zusammenzustellen. 70 Veranstaltungen sind aufgeführt, im Internet sogar noch viele mehr. www. borken-hessen.de

Quelle: HNA

Kommentare