Hasenclever-Stück auch im Waberner Bahnhof

Kulturstall gastiert in Kulturscheune

Gedrückte Stimmung im Himmel: Der liebe Gott (Mitte), Maria Magdalena und St. Petrus haben mit ihrem Eingreifen in irdische Gefühlswelten keinen Erfolg. Szene aus dem Stück „Ehen werden im Himmel geschlossen“ von Walter Hasenclever. Foto: Archiv

Wabern/Fritzlar. Nach etlichen Wochen Pause zeigt die Amateurschauspieltruppe des Kulturstalls Deute am kommenden Wochenende ihr aktuelles Stück zum ersten Mal an zwei neuen Spielorten.

Die Hasenclever-Groteske „Ehen werden im Himmel geschlossen“ wird am Freitag, 28. September, ab 20 Uhr im Veranstaltungsraum des umgebauten Bahnhofsgebäudes in Wabern aufgeführt, am Samstag, 29. September, kann man sich das Theaterstück im Hof der Kulturscheune in der Fritzlarer Flehmengasse anschauen, ebenfalls ab 20 Uhr.

„Wir sind bekannt für ungewöhnliche Veranstaltungen an ungewöhnlichen Spielorten“, sagt Tom Abrams vom Verein Kulturscheune. Das Theaterstück werde dieses Mal in der Hofeinfahrt stattfinden, dort sei es für die Zuschauer überdacht, es werde geheizt. „Ein Schoßdeckchen könnte aber hilfreich sein“, sagt Abrams.

Die kürzlich gelaufenen Veranstaltungen der Kulturscheune sind laut Abrams sehr erfolgreich gewesen: Die Maritime Revue in der Kulturscheune war zweimal ausverkauft. Jetzt gehe es nach kurzer Pause mit den Bauarbeiten endlich los, denn um die Innenräume zu nutzen, muss der Notausgang mit Treppe gebaut werden.

Mit dem Durchbruch wurde bereits begonnen. Zu „Advent in den Höfen“ im Dezember soll die erste Etage bereits zur Verfügung stehen. (ula) • Aufführungen: Freitag, 28. September, 20 Uhr, Alter Bahnhof in Wabern, Karten: 12 Euro, Bürgerinformation im Rathaus, Bewirtung vom Geschichtsverein; Samstag, 29. September, 20 Uhr, Kulturscheune Fritzlar, Karten bei der Tourist-Info in Fritzlar, Preis: 12 Euro. Einlass ab 19 Uhr, ein Imbiss und Getränke werden angeboten. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare