Ausstellung mit Werken von Schülern der König-Heinrich-Schule

+
Architektur und Chaos: Die künstlerischen Werke von Merve Akdag (links) und Saskia Fuest sind aus dem Chaos eines Stuhlaufbaus in der Pausenhalle der KHS entstanden.

Fritzlar. Die Faszination, wenn aus dem Chaos eine Ordnung wird, wenn aus einer Eigenart ein Eigenheim entsteht, hat sich bei Schülern der König-Heinrich-Schule (KHS) in Form von Zeichnungen niedergeschlagen, die jetzt in einer Ausstellung zu sehen sind.

Damit zeigt die KHS erstmals die künstlerischen Werke ihrer Schüler in einem öffentlichen, außerschulischen Rahmen. Zu sehen sind sie in der Fritzlarer Filiale der VR-Bank Schwalm-Eder.

Verschiedene Stile der Architektur, Formen, Materialien und zeitliche Besonderheiten waren Thema des Kunstunterrichts der drei Abiturklassen von Bianca Koreis, Timo Kraft und Ignatz Wilka. Die Aufgabe für die Schüler lautete: „Zeichne die Struktur als Chaos und entwickle daraus Architektur.“

Anhand eines wilden Aufbaus aus Stühlen in der Pausenhalle zum Beispiel waren die Ergebnisse von Saskia Fuest und Merve Akdag entstanden. Dabei ließen sie ihre im Unterricht und Selbststudium erlangten Kenntnisse über Architektur in die Werke einfließen.

Fast 50 Schüler hatten zudem an einer Studienreise ins Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz teilgenommen. Schauen, anfassen und dabei sein, um das Einzelne und das Ganze zu erfassen, waren Themen der Reise. Die Fahrt wurde auch durch die finanzielle Unterstützung der VR-Bank möglich. „Wenn engagierten Kunstlehrern und neugierigen, kreativen Schülern ein großzügiger Mäzen zur Seite steht, dann kann daraus Beeindruckendes werden“, sagte KHS-Schulleiter Dr. Ulrich von Nathusius.

Besucher der VR-Bank können sich bis zum 22. März auf einen Spaziergang durch die Architektur begeben, um die Vorstellungen der Schüler von Chaos und Ordnung zu betrachten. Die Kunstkurse arbeiten nun an der plastischen Umsetzung ihrer Ideen. Die Modelle sollen Ende April ebenfalls in der VR-Bank ausgestellt werden. (zen)

Quelle: HNA

Kommentare