Ostermarkt in Gudensberg am Wochenende mit Schau und Landmarkt

Kunst auf der Eierschale

Alles rund ums Ei: Heinz Dürrbaum aus Gudensberg zeigt Wachteleier. Archivfoto: nh

Gudensberg. Zum Gudensberger Ostermarkt gibt es auch einen Landmarkt im Außenbereich rund um das Rathaus.

Die 17. Auflage des Gudensberger Ostermarkts findet am 2. und 3. April, jeweils von 11 bis 17 Uhr statt und steht unter dem Thema des Gedichts von Eduard Mörike: „Frühling lässt sein blaues Band…“

Dazu wird die Dekoration auf das Motiv der Blauen Blume aus der gleichnamigen Sage abgestimmt.

Auf dem Landmarkt gibt es viele Aktionen und Angebote wie Eier marmorieren, Naturkosmetik, einen Duftparcours, einen Waffelverkauf zugunsten der Stadtkirche St. Margarethen und eine Fotoaktion mit einem Plüschhasen.

Am Sonntag tritt der Kinderliedermacher „Herr Müller und seine Gitarre“ auf, Beginn ist um 15.30 Uhr auf dem Landmarkt. Außerdem präsentiert der Kaninchenzuchtverein 129 Obervorschütz Kleintiere im Außenbereich.

Ergänzt wird der Ostermarkt mit einem verkaufsoffenen Sonntag. An beiden Tagen ist für kulinarische Genüsse gesorgt. Dazu bietet der Landfrauenverein Gudensberg Kaffee und Kuchen an und das Restaurant Stadt Gudensberg serviert Grüne Soße.

Zur Eröffnung des Ostermarktes am Samstag, 2. April, um 11 Uhr, tritt im Bürgerhaus die Kindergruppe der Original Chattengauer unter der Leitung von Uta Kenner auf. (red)

Quelle: HNA

Kommentare