Ausstellung mit Künstler Herbert Grabowski

Von der Kunst und den täglichen Dingen

Falkenberg. Der Verein Hoffnung für Dich veranstaltet gemeinsam mit dem Niederurfer Künstler Herbert Grabowski eine Gemälde- und Skulpturen-Ausstellung auf Schloss Falkenberg.

Am 9. September wird um 19.30 Uhr in Anwesenheit des Künstlers die Vernissage eröffnet. Die Ausstellung trägt den Titel „Alte Fundamente“ Vom 9. bis zum 25. September besteht die Möglichkeit, jeweils am Samstag und am Sonntag von 14 bis 21 Uhr die Ausstellung zu besuchen. Termine nach telefonischer Absprache sind auch in der Woche möglich.

Herbert Grabowski studierte Grafik Design an der Famous-Artist-School in Amsterdam. Seit 37 Jahren arbeitet er als freischaffender Künstler, Grafiker und Bildhauer. Bei seinen vielseitigen Kunstobjekten handelt es sich um Skulpturen aus Stahl, Eisen, Stein und Keramik, Ölgemälde, Radierungen und Zeichnungen.

Herbert Grabowski: „Meine Werke sind davon geprägt, die Kunst mit der Geschichte der Menschen und den Fragen des täglichen Lebens zu verbinden.“

Stadtmaler von Borken

In der Region bekannt wurde Herbert Grabowski durch die sieben von ihm gestalteten, großformatigen Stahlskulpturen, die auf der Museumsstraße in Borken das Bergbau-Museumsgebäude und das Freiluftmuseum verbinden. 1992 übernahm Grabowski das Amt des Stadtzeichners in Borken. Dabei fand er Gelegenheit, auch für den öffentlichen Raum Kunstwerke zu schaffen.

Der Veranstaltungsort ist das Atelier auf Schloss Falkenberg in Falkenberg. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. (red) • Informationen: Hoffnung für Dich, Tel. 05683/99800

Quelle: HNA

Kommentare