Immer wieder am Muttertag: 20. Kukuksmarkt in Homberg-Rückersfeld am 8. Mai – 50 Aussteller und viel Kulturprogramm

Kunsthandwerk und Kulinarisches im Knülldorf

Bunt und kreativ: Der Kukuksmarkt in Rückersfeld lädt zum 20. Mal in das Dorf im Knüll ein. Archivfoto: Mangold

Rückersfeld. Seit 20 Jahren locken Kunsthandwerk und Kulinarisches aus der Region und darüber hinaus Tausende von Besuchern in das kleine Dörfchen Rückersfeld. Am nächsten Sonntag, 8. Mai, wird wieder von 11 bis 18 Uhr Kukuksmarkt am Muttertag gefeiert – und aus der Flut der Bewerber um einen Stand haben es 50 Exquisite geschafft. Sie werden zum 20-jährigen Bestehen des Kukuksmarktes zeigen, was sie anzubieten haben: Keramik, Holz- und Korbwaren, Stein und Schmuck, Leder, Filztextil und -Kunst, Glaskunstobjekte, Teppiche und Textiles bis hin zu Bauernbrot, Kuchen, Waffeln, Weinen, Fisch. Dazu gibt es Aktionen für Kinder und Eltern, von der Kletterwand über Bogenschießen und Figurentheater bis zum „Mitmach-Orchester“. Die Marching-Band „Der Schwarze Hahn“ aus Hildesheim spielt ganztägig Folk & Ska.

Der Markt findet in diesem Jahr in dieser Form zum letzten Mal statt, eventuell wird er im nächsten Jahr von der jungen Generation in veränderter Weise neu entstehen.

Beim Kulturprogramm gibt neben dem „Schwarzen Hahn“ die Märchenerzählerin Gudrun Rathke (12, 14 und 15 Uhr), um 13 Uhr das Figurentheater Wolkenschieber, um 16 Uhr „Der kleine Herr Gelb“ für Kinder ab 4 Jahre. (ula)

www.kukuksmarkt.de

Quelle: HNA

Kommentare