Nur fünf Läufe wegen heißem Asphalt 

Kuriose Modelle beim Seifenkisten-Rennen in Fritzlar

+
So sehen Sieger aus: Sven Wilhelm, Fabian Küchmann, Ricardo Marques und Pilot Tobias Stieglitz mit der schönsten Seifenkiste, die die Schule am Dom vorgestellt hatte. 

Fritzlar. Tolles Wetter hat auch seine Schattenseiten: Beim Seifenkisten-Rennen in Fritzlar gab es am Sonntag nur fünf Läufe. 

Mehr hat die Technik nicht mitgemacht. Die Sicherheit ging vor.

Weil es auf dem Asphalt am Sonntag über 30 Grad heiß war, lösten sich die Bremsbeläge aus Gummi bei den Seifenkisten wesentlich schneller auf als früher. So wurden aus Gründen der Sicherheit nur fünf Läufe gestartet.

Das reduzierte Rennprogramm änderte aber nichts an der tollen Stimmung rund um die Rennstrecke. Mit 30 Startern war das Feld sehr gut besetzt, dazu kam noch über ein Dutzend Bobbycar-Piloten.

Das Spektakel lockte mehrere hundert Besucher an, die die Rennstrecke vom Amtsgericht bis hinunter zum Berliner Platz säumten und die Piloten anfeuerten. Am Start waren die tollsten und kuriosesten Konstruktionen, vom klassischen Flitzer mit Holz oder Verkleidung aus Pappmaschee über die luftig-hölzerne Variante bis hin zum Dom auf Rädern.

 Der stammte aus der Fahrzeugschmiede der Schule am Dom. Lehrer Matthias Will-Keller und Christian Kaiser hatten mit den Schülern im Werkunterricht getüftelt.

Neben den Erwachsenen und Jugendlichen hatten auch die jüngsten Starter beim Bobbycar-Rennen ihren Auftritt. Vorschriftsmäßig mit Helm wie alle Starter und voller Konzentration ging es den Berg hinab.

Bei den Promi-Rennen waren Bürgermeister Hartmut Spogat, Stadtprinz Torsten Putz, Stadtnarrenpräsident Andreas Salzmannn und Direktor Jürgen Bubenhagen vom Hauptsponsor Kreissparkasse gestartet.

Chef-Organisator Dirk Beyer von der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) war sehr zufrieden. In diesem Jahr waren alle Fritzlarer Schulen beteiligt und unterstützten das Rennen mit 50 Helfern.

Ergebnisse

Den 1. Platz bei den Seifenkisten belegte der MSC Fritzlar mit 20,18 Sekunden, gefolgt von Guido Dücker (20,30 sek.) und Lea Emilie Pfingst mit 20,32 Sekunden.

Die schönste Seifenkiste brachte die Schule am Dom an den Start. Beim Bobbycar-Rennen siegte Lasse Breidenbach. Auf den Plätzen folgten Rasmus Blum und Johannes Blum.

Fritzlar Inform: Das Gewerbe zeigte Flagge

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare