17. Melsunger-Kabarett-Tage starten am 31. Oktober - Vorverkauf läuft bereits

Lachend in den November

Ab morgen wird alles besser: Gute Vorsätze gehören zu den Themen von Ulrike Mannel. Fotos: privat

Melsungen. Gute Laune statt trüber Stimmung – auch dieser Herbst verspricht wieder jede Menge Spaß mit politischer Satire und frischer Comedy. Am Montag, 31. Oktober, starten die Melsunger Kabarett-Tage.

An drei Tagen präsentieren überwiegend junge Talente der deutschen Kabarett- und Comedy-Szene ihr Programm in der Kulturfabrik.

Eine Jury hat im Vorfeld wieder sechs der zahlreichen Bewerber ausgewählt, die an drei Abenden dem Publikum ihr Können präsentieren dürfen. Der Vorverkauf für die Veranstaltung, die die Stadt Melsungen zum 17. Mal veranstaltet, hat bereits begonnen. In diesem Jahr sind es vier Solokünstler und zwei Kabarett-Duos, die jeweils ab 19.30 Uhr im Doppelpack auftreten.

Die HNA wird das Programm in den nächsten Tagen im Detail vorstellen. Hier eine Übersicht: • Montag, 31. Oktober: 19.30 Uhr, Özgür Cebe: „Shöw mit Ö – Das Programm“; 21 Uhr, Kabarett Kabbaratz: „Retter dem Dativ! - Lightkultur für Eingeborene“. • Mittwoch, 2. November: 19.30 Uhr, Ulrike Mannel mit dem Programm „Ab Morgen“; 21 Uhr, Tilman Lucke: „Bildungslucke“. • Montag, 7. November: 19.30 Uhr, Mia Pittroff: „Mein Laminat, die Sabine und ich“; 21 Uhr, AoK-Kabarett: „Hier stehen wir und können nicht anders.“

Es werden drei Hauptpreise, die insgesamt mit 6000 Euro dotiert sind, sowie ein Nachwuchsförderpreis und der Publikumspreis „Scharfe Barte“ vergeben. Dabei können alle mit abstimmen, die eine Abonnement für die drei Wettbewerbstage erwerben.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Samstag, 12. November, ab 19 Uhr in der Melsunger Kulturfabrik statt. Alle Preisträger werden dann nochmals ein Kurzprogramm präsentieren. Die Moderation übernimmt an allen Veranstaltungstagen HR4-Moderator Uwe Becker. In den Pausen sorgen Mitglieder vom „Verein für ein zukunftsfähiges Melsungen“ für die Bewirtung.

Eintrittspreise: Abonnementkarte für alle drei Wettbewerbsabende mit Stimmberechtigung für den „Publikumspreis“ kosten 20 Euro (ermäßigt 16 Euro).

Einzelkarten für die Wettbewerbsabende und die Preisverleihung kosten 9 Euro (ermäßigt 7 Euro).

Ermäßigungen gibt es für Schüler und Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte sowie Inhaber der Ehrenamtscard sowie der HNA-Abo-Bonus-Card. (red)

Information: Kultur- und Tourist-Info, Tel. 0 56 61 / 92 11 00, www.melsungen.de

Quelle: HNA

Kommentare