Open-Air-Pool-Party im Terranobad in Gudensberg mit Kult-Moderator Peter Lack

Der Lack ist lang noch nicht ab

Feierstimmung zu später Stunde im Freibad: Vor allem junge Leute waren zur hr3-Party gekommen. Sie tanzten nach der Musik, die Radiomoderator Peter Lack (kleines Bild rechts oben) auflegte. Er hatte sein Publikum im Griff. Fotos: Büchling

Gudensberg. Das Programm im Terrano-Freibad in Gudensberg ging nahtlos ineinander über: Nach dem Arschbomben-Contest gastierte am Abend bis spät in die Nacht die Open-Air-Party mit hr3-Kultmoderator Peter Lack auf dem Gelände.

Etliche hundert hauptsächlich junge Musik- und Dance-Fans hatten sich ab 22 Uhr eingefunden, um am und im Wasser zu feiern. Immer im Gespräch mit seinen Besuchern, zog der bekannte Radiomoderator Peter Lack alle Register für eine zünftige Party. Flotte Musik, witzige Kommentare, Mitmach-Aktionen mit dem Publikum: Nach einer halben Stunde hatte er seine Fans im Griff. Bis um 3 Uhr dauerte die Party. Die jungen Männer, denen es beim Abrocken heiß geworden war, präsentierten Sprünge vom 3-Meter-Brett ins kühle Naß.

Bei den Getränken hatte man sich voll auf Beach-Party eingestellt, es gab. Cocktails mit und ohne Alkohol.

Schwimmmeister Braun zeigte sich nach der Veranstaltung zufrieden: Eine gelungene Party, eine beschäftigungslose Security, ein begeistertes Publikum.

Den Verdienst muss man an Peter Lack weitergeben, der fünf Stunden Vollgas gegeben und seine Fans begeistert hatte. Bei ihm ist anscheinend der Lack noch lange nicht ab, auch wenn er viele Titel und Ehrungen, die man beim Radiomachen abräumen kann, schon bekommen hat: Den internationalen Radiopreis von New York schon drei Mal, genauso wie den Deutschen Rundfunkpreis, den Europäischen Radiopreis, den Schnitzler-Medienpreis. Er ist Jury- Mitglied des New York-Festivals und erhielt zu Arnolds Schwarzeneggers 50. Geburtstag eine Einladung.

Wie lange will er weitermachen? „So lange ich noch solch eine Resonanz bei meinem Publikum habe, bleibe ich dabei“, sagte er. (zpb)

Quelle: HNA

Kommentare