Im Land der Blauen Blume

+
Vorbei an Kornfeldern: Die Extratour Naumburg ist landschaftlich wunderschön und abwechslungsreich.

Naumburg. Die Blaue Blume steht für Romantik, die Sehnsucht nach der Ferne. Sie gilt auch als ein Symbol der Wanderschaft.

Wen wundert es da, dass sie inflationär überall am Wegesrand der Extratour H 8 blüht: Kornblumen in Getreidefeldern soweit das Auge reicht und Vergissmeinnicht-Felder wie Wolken mitten im Wald. Doch die Tour Naumburg hat noch ganz andere Attraktionen zu bieten, die sie im Ranking der Extratouren des Habichtswaldsteiges ganz nach vorn katapultieren.

Kurz nach dem Startpunkt am Wanderparkplatz wartet das erste Highlight, die Weidelsburg. Wer nach dem Aufstieg gleich eine Pause benötigt, den erwartet derzeit im Schatten der Burgruine ein kleines gastronomisches Angebot. Über schmale Pfade führt der Abstieg in Richtung Naumburg, bisweilen auch etwas steiler. Für bewegungseingeschränkte Menschen sicher eine Hürde, die aber auf dem Rest der Strecke die einzige bleibt.

Blaue Blume: Jede Menge Vergissmeinnicht und Kornblumen sind entlang der Extratour H 8 Naumburg zu finden.

Die Route führt entlang romantischer Waldpfade und über freie Felder, von denen man eine fantastische Fernsicht ins Land hat. Bei klarem Wetter sind sogar die Helfensteine am Horizont zu erkennen. Nun ist garantiert die erste Rast fällig. Wer keine Lust auf Wanderstullen hat, kann auf der Strecke im Cafe‘ Hasenacker einkehren, das für leckere selbstgebackene Torten bekannt ist. Dort gibt es auch einen Biergarten. Ein Stück weiter geben Ziegen eine kleine private Zirkusvorstellung. Hinter der Weide führt ein ausgetretener Pfad durchs hohe Gras und über ein Bächlein. Das macht vierbeinigen Wandergenossen an heißen Tagen Spaß. Später können auch die Zweibeiner heiße Wanderfüße kühlen, der H 8 führt unmittelbar an der Wassertretstelle Brederich vorbei.

Die Tour durchs Tal der beiden Burgen führt schließlich an einer Kuhweide vorbei hinauf in den Burghain. Hier an der alten Stadthalle ist ungefähr die Hälfte der Extratour geschafft. In dem Lied „Wir wollen zu Land ausfahren“ heißt es: „Es rauschen die Bäume, es murmelt der Fluss, und wer die Blaue Blume finden will, der muß ein Wandervogel sein.“ Wie wahr!

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Kommentare