Landkreise sollen Eon-Mitte zurückkaufen

Felsberg. Der Mutterkonzern Eon möchte sich vom Energieversorger Eon-Mitte trennen (wir berichteten). Die Felsberger SPD plädiert nun dafür, dass die Landkreise ihren Anteil an Eon-Mitte wieder erhöhen – und zwar auf den früheren Stand, bei dem sie die Mehrheit hatten.

Damit bestehe auch die Chance zur regionalen Wertschöpfung. Davon werde immer gesprochen, und nun solle man diese Möglichkeit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Dafür sprachen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins in ihrer Jahreshauptversammlung aus. Das würde bedeuten, dass auch der Schwalm-Eder-Kreis sich wieder verstärkt einbringen müsste.

Chance für Felsberg

Einverstanden wären die SPD-Mitglieder auch damit, wenn die Stadt Felsberg in Verbindung mit den anderen Landkreisgemeinden die Hälfte des künftigen Kreisanteils übernehmen müsste. Michael Kranixfeld: „Felsberg müsste sich mit 5 bis 6 Millionen Euro einbringen. Das ginge nur mit einem Darlehen. Für Zins und Tilgung könnten wir das einsetzen, was wir aus der Konzessionsabgabe erhalten.“ Dabei belaufen sich die Einnahmen pro Jahr auf etwa 330 000 Euro.

„Eine einmalige Chance, die sich die Stadt und der Landkreis nicht entgehen lassen dürfen“, heißt es in der Pressemitteilung. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare