Gefährliche Schlaglöcher

Landstraße zwischen Günsterode und Hessisch Lichtenau muss saniert werden

+
Holperpiste: Die Landstraße ist seit Jahren in einem desolaten Zustand.

Günsterode. Der Zustand der Landstraße von Günsterode nach Hessisch Lichtenau ist gefährlich und unzumutbar: Das sagt Jan Rauschenberg, Vorsitzender der SPD im Melsunger Stadtteil. Er setzt sich mit dem Ortsbeirat dafür ein, dass sie zügig saniert wird.

„Hessen Mobil hat auf die Gefahr mit einem Tempolimit reagiert. Die Behörde hat 70 und streckenweise sogar 50 km/h als zulässige Höchstgeschwindigkeit verfügt“, sagt Rauschenberg. Dies aber sei absolut unbefriedigend für die Günsteröder. Die Straße werde schließlich auch von vielen Pendlern benutzt, die über Hessisch Lichtenau und die B 7 nach Kassel fahren.

Gefahr für Krad

Besonders aber für Motorradfahrer biete die Geschwindigkeitsbeschränkung nur eine geringe Entschärfung, denn die betroffene Strecke sei sehr kurvenreich. „Erwischt man mit dem Motorrad eines der zahlreichen Schlaglöcher, besteht Sturzgefahr“, sagt Rauschenberg weiter.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Günter Rudolph hat sich jetzt die Straße jüngst angeschaut, um in Wiesbaden auf einen zügigen Ausbau zu pochen. „Wir fordern die Landesregierung auf, die gefährliche Verkehrssituation endlich zu entschärfen“, sagt Rauschenberg.

Einen Termin für den Ausbau gebe es nicht. In diesem Jahr werde er aber sicher nicht mehr erfolgen. Das sagt Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil. Die Landesregierung habe auch noch keinen Haushalt für das Jahr 2015 aufgestellt. Jede Aussage zur Umsetzung wäre also reine Spekulation.

1,1 Kilometer fehlen noch

700 Meter der Strecke seien zwar bereits 2011 ausgebaut worden, 1,1 Kilometer fehlten aber noch. Alle Vorhaben zum Landesstraßenbau würden derzeit ohnehin in ihrer Dringlichkeit überprüft. Diese Prioritätenliste werde alle vier bis fünf Jahre überarbeitet. Im Anschluss finde eine Neubewertung statt, sagt Horst Sinemus.

Die Landesstraße 3147 zwischen Günsterode und Hessisch Lichtenau sei zwar bereits als dringlich eingestuft gewesen und werde dies auch bleiben, aber die komplette Liste mit dringenden Straßensanierungen in Hessen sei lang. Noch nicht entschieden sei außerdem, ob die Straße komplett ausgebaut werden müsse oder nur die Decke erneuert werde, sagt Sinemus.

Eine Änderung steht aber bereits in den kommenden Tagen an: Dann werden an den Stellen die Leitplanken entlang der Straße entfernt, die bislang noch einem Landwirt die Zufahrt auf seine Grundstücke versperren. (ddd)

Quelle: HNA

Kommentare