Kinder ziehen allerorten durch die Straßen

Laternenumzüge mit Sankt Martin

Wolfhager Land. Sankt Martin auf seinem Pferd zieht am kommenden Freitag wieder durch die Straßen. Begleitet von vielen kleinen Laternenträgern. „Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne“, singen die Kinder dann überall im Wolfhager Land.

Um 17 Uhr beginnt das Laternenfest in Wolfhagen auf dem Marktplatz. In Begleitung von Sankt Martin, dem Bettler und dem Posaunenchor Wolfhagen wird wieder in die Bruchwiesen gewandert. Hier gibt es für alle Kinder ein Gebäckstück und Punsch für die Eltern. Becher sind mitzubringen. Auch für einen Imbiss ist gesorgt.

In Oberelsungen beginnt die Sankt-Martinsfeier mit einem kleinen Gottesdienst in der Kirche. Anschließend zieht der Laternenzug mit Unterstützung des Posaunenchores durch die Straßen des Dorfes. Die Feuerwehr sichert die Strecke. Die Frauen des Freizeit-Gymnastik-Vereins Oberelsungen erwarten die Zugteilnehmer mit warmen Getränken, leckerem Brot und Brezeln in Hoffs Scheune, Nothfelder Straße 1.

In Breuna startet der Martinsumzug um 17 Uhr an der Kindertagesstätte. Die Liederzettel werden im Ort verteilt. Im Anschluss findet ein Schattenspiel im Bewegungsraum des Kindergartens für die Jüngsten statt. Für Getränke, Würstchen und Brezeln ist nach dem Umzug gesorgt.

Umzug erst am Samstag

In Merxhausen findet der Laternenumzug erst am Samstag, 12. November, statt. Treffen ist um 17 Uhr am örtlichen Feuerwehrgerätehaus. Ab 18 Uhr sorgt die Feuerwehr Merxhausen an der Freizeitanlage für warme und kalte Getränke sowie Bratwurst.

(ewa)

Quelle: HNA

Kommentare