66 Schüler an Spangenberger Burgsitzschule verabschiedet – Nathalie Hupfeld mit 1,3

Fit für den Lauf des Lebens

Erfolgreich: Die Schüler von links Elias Treis, Felix Hiege, Leon Brethauer, Max Künzl, Francesca Descher, Kim-Chiara Mai, Carina Tscharf, Jane Caichan, Cristofero Oglialoro, Nathalie Hupfeld und Andreas Teichrib. Fotos: privat

Spangenberg. Alle 66 Schüler der Abschlussklassen H9 und R10 der Burgsitzschule Spangenberg haben ihren Abschluss geschafft: Sie wurden jetzt vor großem Publikum feierlich verabschiedet. Eltern, Verwandte und Freunde der Abgänger waren ebenso gekommen wie ein Großteil des Kollegiums, sodass die Turnhalle bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Die Zeugnisausgabe wurde umrahmt von Beiträgen des Schulchors unter Leitung von Gerrit Momberg und der Schulband unter Leitung von Stefan Metz. Auch die Schüler Tim Hesselbein und Juliane Friebe (Gy9) überzeugten die Zuhörermit ihren Soloauftritte. Tim Hesselbein spielte „Nothing else matters“ von Metallica als Gitarrensolo und Juliane Friebe sang „Skin“ von Boy.

In ihrer Rede verglich Schulleiterin Sieglinde Strieder das nun bevorstehende Arbeitsleben mit einem Langstreckenlauf. Das Aufwärmtraining, nämlich die Vorbereitung durch die Schule, sei nun erfolgreich abgeschlossen und die Schüler seien jetzt fit für den Marathon. Einige wollten ihr Training noch ausdehnen, indem sie in der Berufsfachschule oder der Fachoberschule höhere Abschlüsse anstreben.

Elf Realschüler werden die gymnasiale Oberstufe besuchen, um dort die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Strieder betonte, dass beim Langstreckenlauf durchaus auch mal Hindernisse zu bewältigen sind und dass man manchmal auch Umwege in Kauf nehmen müsse, zum Beispiel dass es auch passieren könne, dass man nicht gleich den Ausbildungsplatz erhält, den man sich gewünscht hat, oder dass man sich noch einmal umorientiert. Bei den „Trainern“ und „Betreuern“, also den Eltern und den Lehrkräften bedankte sie sich für deren Kooperation mit der Schule und ihr Engagement. Mit der Ausgabe der Zeugnisse gab die Schulleiterin den Startschuss für den großen Lauf des Lebens. • Für besondere schulische Leistungen, nämlich mit einem Notendurchschnitt besser als 2,0 wurden folgende Schülerinnen und Schüler geehrt: Maximilian Künzl, Kim-Chiara Mai, Cristofero Oglialoro und Carina Tscharf (Klasse R10b, Klassenlehrer Andreas Illing) und Leon Brethauer, Jane Caichan, Francesca Descher, Felix Hiege und Elias Treis (Klasse R10a, Klassenlehrer Holger Kiwitt). Die Schülerin mit dem besten Schulabschluss ist Nathalie Hupfeld mit einem Notendurchschnitt von 1,3. Bester Hauptschüler war Andreas Teichrib (Notendurchschnitt 2,0).

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung klang der Abend bei Gegrilltem und Gesprächen auf dem Schulgelände aus. (red)

Quelle: HNA

Kommentare