Waldkindergarten Niedenstein informierte über sein Konzept – Kinder ab zwei Jahre

Leben und lernen im Freien

Ein tolles Tipi: Das finden von links Max Zweiniger, Tom Latzel, Paul Jonas Leber und Mama Sandra Leber.

Niedenstein. Natur pur, und das an jedem neuen Tag: Das erleben ab sofort die Mädchen und Jungen des neuen Niedensteiner Waldkindergartens. Am Sonntag öffnete er seine unsichtbaren Tore zu einem fröhlichen Fest. Denn Türen und Wände, die gibt es dort nicht.

Zum gemeinsamen Feiern unterm grünen Blätterdach, mit Stockbrotbacken, Handwerkermarkt, Reiten, Märchen vorlesen, einem Infostand für Eltern und vielem anderen mehr waren auch Vivan Reitze, ihre Mama Anke und Bruder Marvin gekommen. „Das Konzept des Waldkindergartens gefällt uns, und wir könnten uns Vivan hier im Waldkindergarten gut vorstellen”, sagte Anke Reitze.

Auch Sarah Zweiniger, die Mami des kleinen Max (2) findet es schön, wenn Kinder von und mit der Natur lernen können. Besonders wohl fühlte sich der kleine Max im gemütlichen Tipi Marke Eigenbau.

Die Idee, einen Waldkindergarten zu eröffnen hatte Günther Fricke, Gründer des Sozialtherapeutischen Zentrums Johanneshof in Baunatal. 20 Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis sechs Jahren kann der Waldkindergarten aufnehmen. Aktuell sind sieben Plätze bereits vergeben.

Die pädagogischen Ziele des Waldkindergartens beinhalten gesunde Ernährung ebenso wie Sprachförderung, die Förderung der Grob- und Feinmotorik, die Persönlichkeitsentwicklung und das Sozialverhalten.

Wie Anna Fricke berichtete, soll demnächst ein spezieller Waldkindergarten-Bauwagen stehen. Er wird als Basislager für Bücher, Werkzeuge und Bastelmaterial genutzt. Darüber hinaus bietet er bei sehr schlechtem Wetter und Kälte Schutz. Und er ist ausgestattet mit einer Wickelkommode für die Jüngsten. Der Preis für die Spezialanfertigung beläuft sich auf 20 000 Euro. „Es wäre schön, wenn sich noch Sponsoren zur Finanzierung melden würden”, so der Wunsch der Initiatoren.

Kontakt: Günther und Anna Fricke, Forsthausstraße 1, 34305 Niedenstein. Email: anna@johanneshof-therapien.de Tel.: 05624/922854, Mobil 0151/16123162

Von Rosemarie Först

Quelle: HNA

Kommentare